26 April 2007

Der unhaltbare Tabasco

Speisekammern sind wie unerforschte Gebiete, vergleichbar mit dem Kongo 1612. Nur mit dem Unterschied, dass man für alles, was man in der Speisekammer vorfindet, evidenterweise selbst verantwortlich ist, auch wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann.

Wann zum Beispiel bestückten wir sie bloß mit der abgebildeten Flasche Tabascosauce? Wahrscheinlich noch vor der Euroumstellung. Bisher sah ich darin kein Problem, zumal ich ihre Existenz längst vergessen hatte. Doch heute stieß ich auf das Fläschchen mit dem Teufelsgebräu. Ich schaute es mir rundherum an und stieß aufs Verfallsdatum. Es war bestürzend: Mai 2003.

Ich wollte es schon beschämt wegwerfen, als ich stutzte. Wie um alle Chilis in der Welt kann Tabasco überhaupt ein Verfallsdatum haben? Von diesem Teufelszeug wird doch selbst das todesmutigste Bakterium die Beißerchen lassen!

Ja, in meiner Welt könnte man Tabasco locker als Alternative zu Formaldehyd benutzen. Doch all das scheint eine jener Lebenslügen gewesen zu sein, denen man sich irgendwann gequält stellen muss. So wie der letzten: Bambi war gar kein Reh, sondern ein Weißwedelhirsch. Und ich weiß nicht mal, was ein Weißwedelhirsch ist.

Das Fläschchen Tabasco habe ich dann doch weggeworfen.

Kommentare:

  1. Hi Matt, Du hättest das Fläschchen öffnen und daran riechen und probieren sollen. Wir hätten dadurch erfahren können, ob abgelaufene Tabasco-Sauce nach Verfallsdatum die Eigenschaft und Geschmacksrichtung verändert. Wer weiß, vielleicht wäre Tabasco zu einer Deiner Lieblingszutaten avanciert. Aber jetzt ist die Chance vertan und das Fläschchen weg. Schade eigentlich. GutN8, Gaba

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab's gerettet. Willst du es haben …?

    AntwortenLöschen
  3. Anonym08:15

    Ha, scharfe Saucen - mein Thema 8)

    Eventl. wäre ja die grüne Jalapeno-Sauce mehr nach deinem Geschmack. Ist weniger scharf und hat einen leckeren Geschmack nach Peperoni und Essig. Auch der Ort der Schärfe ist imho ein anderer - mehr im vorderen Mundbereich als im Rachen wie beim roten Tabasco.
    Die Schärfe hält auch nicht so lange an.

    Kann ich als Literweise auf die Pizza kippen.

    Es gibt auch eine rote Sauce mit gelben Etikett - auch scharf aber mit einem Nachgeschmack von Bananen und Mangoss - gut zu Hühnchen und Pute.

    Rote Tabasco-Sauce hat so was künstliches finde ich.
    Für die ultimative Schärfe musss man die rote und die grüne Sauce mischen - wie Kaffee und Schwarztee beim Koffein.

    Oder man bestellt sich irgendwo ne richtig scharfe Sauce...

    AntwortenLöschen
  4. Anonym08:18

    Zum Thema Verfalls-Datum: irgendwann wird der Essig schlecht oder das Zeug oxidiert und zerfällt.

    AntwortenLöschen
  5. Stefan08:55

    Ja, so geht mir das auch jedes Jahr. Einmal im Jahr miste ich meinen Gewürz- und Zubehörschrank (Mehl und was halt noch alles so dazu gehört) incl. Eisschrank aus und wundere mich jedes Jahr, dass ich da auch auf solche Schätzchen stoße mit Verfalldaten, die irgendwo vor unserer Zeit lagen. Wo ich doch jedes Jahr ausmiste.

    AntwortenLöschen
  6. German Psycho09:54

    Nur die Sache mit Bambi sollten Sie schnell vergessen! Denn Bambi war natürlich ein Reh. Allerdings nicht mehr in der Disney-Verfilmung, da man in den USA keine Rehe kannte. So kam es dann ja auch zu dem Mißverständnis, der Hirsch sei ein männliches Reh, weil im Zeichentrickfilm eben ein Hirsch zu sehen war, man aber (in Deutschland) wußte, daß Bambi ein Reh ist.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym, Ihre Ausführungen könnten unsere Küche revolutionieren.

    GP, Sie reden mit jemanden, der Bambi über Disney kennenlernte. Die Existenz einer Romanvorlage wurde mir erst sehr viel später klar (aber ich habe sie nie gelesen). Außerdem finde ich, man sollte dringend Rehe in Amerika ansiedeln. Verstehe gar nicht, wo das Problem sein soll. Bei uns gibt's ja auch Waschbären.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym11:19

    Nun, Herr Wagner, wäre es ein Bier gewesen hätten Sie es an einer dieser Abende getrunken und nur kurz zur Kenntnis genommen, dass verfallenes Bier malzig suess schmeckt nachdem sie zu März 2003 ein ganzes "aha" rausgebracht hätten. Allerdings, hier beisst sich die Katze in den Schwantz, verfallenes Bier kommt im anspruchsvollen Männerhaushalt erst gar nicht vor.
    Es grüßt, Mr. Pommeroy

    AntwortenLöschen
  9. German Psycho11:58

    Ich wollte mal die ganze Bierbraubranche verklagen. Da steht immer, es sei haltbar bis (wasweißich) 2008. Bei mir aber immer nur ein bis zwei Wochen.

    Das Rehansiedlungsprojekt erhält übrigens meine Zustimmung. Wir sollen es aus EU-Mitteln fördern.

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube, ich muss auch bald zur Reha in die N-Siedlung.

    AntwortenLöschen
  11. joshuatree01:28

    Ich möchte mich an die Fakten halten:

    - MHDs müssen sein. Bei gekühltem Tabasco wäre ich locker, allerdings nicht aus dem Jahre 2003.

    - GP: Diese Erfahrungen machen viele Menschen. Danke für diese offene Aussage. Wir sollten eine neue Ära im Bereich Verbraucherschutz einläuten.

    - Matt: Ja, es gibt Waschbären bei uns. Unserer heisst übrigens Rocky Racoon - ein nicht unbedingt kreativer Name, wenn man die Beatles kennt. Leider kann er lange Reisen nicht ab, und ich möchte Tierschützer nicht auf den Plan rufen. Bewegte Bilder können die glückliche Existenz des Waschbären aber bezeugen. Heute aber nicht, er schläft tief und fest bei meiner Tochter.

    Reha? Immer gerne :-))

    AntwortenLöschen
  12. Tabasco® schön und gut, aber das hier haut erst so richtig rein: Falcon's Handgrenades

    Mit leckerer, schön scharf-fruchtiger Sauce gemachte, gefüllte Paprika!

    Grüße aus Hamburg nach Hamburg :-)

    AntwortenLöschen
  13. Nun sagen Sie bloß nicht, auch dieses Teufelszeug hätte ein Verfallsdatum ...

    AntwortenLöschen