27 September 2006

Countdown für The Bobs

Bei den Bobs-Blogawards gibt es einen erstaunlichen Zwischenstand: In der Rubrik „Gesellschaft“ liegt die „Rückseite der Reeperbahn“ auf Rang 4 – und ist dort das höchstplatzierte unter allen deutschsprachigen Weblogs.

Wer noch ein wenig pushen will: Hier geht’s lang; ganz unten kann man „Best Weblog Deutsch“ ankreuzen.

Die Nominierungsphase endet übrigens am Sonntag, den 30. 9. In den beiden Wochen danach kann man dann abstimmen. Mein aufrichtigster Dank an alle Unterstützer!

Kommentare:

  1. > Sonntag, den 30. 9.

    Bei der Angabe muß die Frage nach dem Jahr gestattet sein, denn in diesem Jahr gibt es o.a. Termin nicht.

    Gruß Ceryon (der am Samstag Geburtstag hat)

    AntwortenLöschen
  2. Ups, danke für den Hinweis! 30. 9. ist korrekt, also Samstag.

    AntwortenLöschen
  3. immerhin hab ich aufs Platz 8 geschafft. Würde mich ebenfalls noch für einen Kommentar freuen

    http://www.thebobs.com/index.php?w=1157627930169649SQQIKBIU

    AntwortenLöschen
  4. Diese vergammelten Wixer haben es gewagt, eine herzzereißende Laudatio, die ich wunschgemäß auf Ihr Blog gehalten habe, schlicht und ergreifend nicht zu veröffentlichen! Gut, ich gebe zu, vielleicht enthielt sie Passagen, die der Unkundige als leise Kritik an herrschenden Verhätnissen interpretieren könnte, aber wo sind wir denn, wenn nicht mal mehr leise Kritik gestattet ist? Mitten im Schleimerclub, würde ich mal tippen und es tut mir sehr leid, dass ich Zeit und dichterische Kreativität aufgewendet habe, nur damit beides im Reißwolf dieser Gesinnungsspastiker zermalmt wird. Dass ich mich mit Ihnen freue, falls Ihnen diese Arschlöcher dereinst einen TheBob überreichen, glaube ich vor diesem Hintergrund eher nicht – und es wird zuallerletzt mit Neid zu tun haben.

    AntwortenLöschen
  5. Neid von Ihrer Seite, verehrter Meister, kommt mir zwar beschämend unverdient vor, bedeutete mir nichtsdestrotz mehr als alle TheBobs und Boobs (mit einer Ausnahme) dieser Welt.

    Übrigens hatte ich auch Sie vorgeschlagen für den Preis, doch merkwürdigerweise ging auch dies verloren. Die Wege des Bobs sind unergründlich.

    AntwortenLöschen
  6. Unergründlich? Dass ich nicht lache! Opfer einer groß angelegten Hetz- ach was: Vernichtungskampagne bin ich, kein Bein soll ich mehr auf die Erde bekommen, vom grünen Zweig gar nicht zu reden, mundtot will man mich am liebsten haben, mich, das Sprachrohr einer ganzen Generation, wenn nicht von zweien!

    AntwortenLöschen
  7. Waren nicht alle wirklich großen Dichter verfemt – ja, definierte nicht das Verfemtsein geradezu den Grad ihrer Größe? Sehen Sie's doch mal so.

    AntwortenLöschen
  8. Papperlapapp kann ich da nur sagen. Sie wiegeln ab, weil Sie den Preis nicht gefährden wollen, um den wie immer alles buhlt, was Rang und Namen hat (oder auch nicht). Systematisch fertig macht man mich, und alles was Ihnen dazu einfällt, sind beschwichtigende Kalendersprüche. Diese Leute sind Blogfaschisten, nur damit das mal klar wäre.

    AntwortenLöschen
  9. Sie wollen ja nur, dass ich Ihnen am Ende die Trophäe aushändige, und verdient hätten Sie sie, ohne Zweifel; vielleicht überlege ich es mir ja wirklich und düpiere Sie am Ende hochachtungsvoll mit dem Hauptpreis (den ich aber mit Sicherheit zuvor MC Winkel entwenden muss, doch das dürfte gelingen).

    AntwortenLöschen