11 März 2010

Wieder mal ein Beitrag von seltener Hirnrissigkeit

Oh-oh. Das Ende ist nah. Grund für diese suboptimistische Einschätzung ist ein Satz, bei dem ich mich unlängst ertappte, als ich Ms. Columbo telefonisch über meinen Standort informieren wollte.

Der Satz lautet: „Ich bin jetzt Landungsbrücken.“

Selbst mir gehen also neuerdings peu à peu Präpositionen verloren – eine erschütternde Erkenntnis. Von hier aus ist es nun nicht mehr weit bis „Ich geh Arbeit“ oder gar „Ey, Digga, was geht ab?“. Die verbale Infantilisierung des Matt. Dagegen ist sogar der „Nette Versuch“ von neulich harmlos.

Um von dieser betrüblichen Entwicklung abzulenken, zitiere ich nun einen Kurzdialog, den ich heute in der Umkleidekabine mithören konnte. Anblaffer: „Du solltest dich mal wieder rasieren, ey!“ Angeblaffter: „Und wo?“

Warum bin ich eigentlich nie so schlagfertig?


Das Foto heute ist mal wieder komplett aus dem Zusammenhang gerissen und zeigt Matts Grill (ohne Apostroph!) in New York City, wo ich wahrscheinlich mein Lebtag nicht hinkommen werde – vor allem nicht, wenn mir weiter peu à peu Präpositionen verlorengehen, obwohl das eine mit dem anderen nicht das Geringste zu tun hat.

PS: Irgendwer hat mir dieses Foto gemailt. Wer bloß? Würde gern die Quellenangabe nachreichen.


Kommentare:

  1. Anonym09:10

    ich war's nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir vorstellen, das gewesen zu sein, will es aber auch nicht beschwören. Zumindest war ich in den letzten Jahren sehr oft in Manhatten, zweitens hab ich auch die Angewohnheit, Photos mit Schieflage zu machen, weil ich ständig betrunken bin. ;)

    Dagegen spricht die gute Bildqualität. Das hätte ich mit dem iPhone 2G, das ich damals hatte, wohl nicht hinbekommen.

    Nee. Ich wars dann wohl doch nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ist der fehlende Apostroph eigentlich das englische Pendant zum Deppenapostrophen?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Welt, wenn du jetzt sieben Milliarden mal „Ich war’s nicht“ hier kommentierst, dann komme ich ins Guinness-Buch der Rekord. Fänd ich gut.

    ramses101, ich bin mir ganz sicher, dass Sie Recht haben.

    AntwortenLöschen