06 August 2008

Schwarzfahren, legale Variante

Fünf vor 6 halte ich dem Busfahrer an der Mönckebergstraße (Foto) meine Karte hin, die erst ab 6 gültig ist. Ist ja kein Schwarzfahren, wenn man gleichsam einen gleißenden Spot auf sich selber richtet, nicht wahr.

Er schaut drauf. Dann schaut er noch mal drauf. Und dann sagt er: „Mööönsch, immer das alde Lied! Es sinn noch fünf Minuden!“ Er zeigt auf eine Uhr draußen, die spöttlisch dahängt wie ein Plastik gewordenes „Tja, un’ nu?“

„Ouw-ha …“, mache ich möglichst überrascht, bleibe aber betont unschlüssig im Eingangsbereich stehen. Der Fahrer sagt nichts. Ich sage auch nichts. Ein Duell des Schweigens.

Dann fintiere ich eine resignierte Bewegung Richtung Tür – und der Fahrer drückt den Knopf und schließt sie, vor meiner Nase. Noch vier Minuten bis 6, und ich kann nicht mehr raus.

„Na ja“, brummt er im Losfahren, „is meine ledsde Tour heude.“ Kein Zweifel: Ich bin an eine männliche Mutter Teresa geraten. Da die meisten bisher hier vorgekommenen Busfahrer eher an Saddam Hussein erinnerten, ist es also nur fair, auch diesen Vorfall zu erwähnen.

In den folgenden vier Minuten passieren Papa Teresa und ich zwei weitere Stationen, und zufällig steigt kein einziger Kontrolleur zu. Das hätte lustig werden können.

(Die Blogolympiade läuft noch 20 Tage.)


Kommentare:

  1. eldersign07:07

    Es lebe die Kulanz.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Kulanz auch enorm großartig.

    AntwortenLöschen
  3. olaf09:23

    Eine besondere Art der Coolanz, die Ihnen da widerfahren ist. Es gibt noch Hoffnung im HVV.

    AntwortenLöschen
  4. Geht ja nichts über eine geschmeidige Fahrt in der Renntersperrzeit. Zwischen 16-18 Uhr kann es mit dem ansonsten recht günstigen CC-Ticket allerdings auch schon mal teurer werden.

    AntwortenLöschen
  5. dein_koenig21:04

    was macht ein schreiberling morgens kurz vor sechs am bus?

    jetzt sag nicht zur arbeit. das glauben ich/wir wohl nicht.

    da steckt doch was hinter,oder?

    AntwortenLöschen
  6. Beraternase21:15

    Habe für Sie gestimmt.... Entgegen meinem Lokalpatriotismus...

    AntwortenLöschen
  7. Danke sehr! Was die Lust auf einen Blackberry alles bewirken kann … ;-)

    dein_koenig, es war natürlich nachmittags, ganz wie bosch vermutet. Was unterstellen Sie mir bloß?

    AntwortenLöschen
  8. dein_koenig13:54

    Arbeitswut

    AntwortenLöschen
  9. Gibt hier echt noch kulante Busfahrer. Meinem Freund fehlten gestern 6 Cent, zum komplettieren seines Tageskarten-Preises - der Busfahrer hat sie ihm dann einfach erlassen :o)

    AntwortenLöschen