14 August 2008

Lose Zusammengekehrtes (3)



1.
Wenn man die Seite wetter.de besuchen möchte, sollte man sich nicht vertippen und auf weter.de landen. Es sei denn, man ist spottresistent. Wie ich.

2. Das sind sie also, unsere lebenslangen Steueridentifikationsnummern. Ms. Columbo schaut sich den Brief an und fragt: „Warum steht da 03 unter Straße und Hausnummer?“ „Dritter Stock“, sage ich. „Aber warum?“, fragt Ms. Columbo. „Na, überleg doch mal“, erläutere ich, „wenn die GSG 9 hier rein will, dann weiß sie genau, welches Stockwerk sie stürmen muss.“ „Nein“, sagt sie, „die stehen doch dann da und überlegen: Zählt das Parterre jetzt mit oder nicht?“ Meine Theorie ist also doch nicht so tragfähig, wie ich dachte.

3. Erkenntnis des Monats: Wenn man ein Moskitonetz hermetisch ums Bett herum drapiert, sollte man unbedingt darauf achten, dass der ursächliche Moskito sich auch außerhalb des Netzes befindet.

4. Bei der Blogolympiade liegt dieses Blog angeblich auf Goldkurs. Sollte es klappen, verspeche ich schon jetzt: Ich werde keinesfalls in die Medaille beißen.



Kommentare:

  1. Ralf14:19

    Habe mal 'n büschen gegugelt:
    Die Steuer-Idnr. besteht aus elf Ziffern. Diese Ziffern sind „willkürlich“. Sie können also
    nicht aus anderen Daten gebildet oder abgeleitet werden. Die Steuer-Idnr. ist also beispielsweise
    weder aus Geburtsdatum noch Geburt-, Wohn- oder Arbeitsort (Postleitzahl) herleitbar.
    Die elfte Ziffer ist eine Prüfziffer.
    Die Steuer-Idnr. wird in dreistelligen Kolonnen dargestellt. Die „Dreiergruppen“ werden von
    hinten gebildet, so dass vorne lediglich zwei Ziffern stehen. Die Schreibweise verzichtet auf
    Trennstriche Beispiele für eine Steuer-Idnr. wären: 12 345 678 901 oder 78 532 710 493.

    AntwortenLöschen
  2. German Psycho18:49

    Wenn Sie nicht in den Blackberry beissen, werter Matt, stimme ich ganz sicher nicht für Sie ab! Oder andersherum: Wenn Sie öffentlich versichern, im Falle eines Sieges in dieses technische Meisterwerk zu beissen, werde ich mindestens 10x für Sie abstimmen ;-)

    WIR WOLLEN MATT IN DEN BLACKBERRY BEISSEN SEHEN!

    AntwortenLöschen
  3. Anonym19:38

    Kein Widerstand gegen die Steueridentifikationsnummer? Dann wäre ich wirklich enttäuscht. Aber nichts für ungut...

    AntwortenLöschen
  4. @ralf,
    noch alles klar da?
    Die PA-Nummer und die Nummer des Reisepasses waren immer schon einmalig.
    Wen interressiert denn, wie diese generiert werden?
    Jetzt geh' mir los mit Dingens nach Schufadaten und so.

    DU bist nicht nur Deutschland, DU bist DU.
    DU Nummer.

    AntwortenLöschen
  5. olaf20:16

    Google fragt natürlich gleich: "Meinten Sie: wetter.de ?"
    Ich hasse es ! Ich meinte das, was ich eingegeben habe und bin auch bereit, dafür die Verantwortung zu übernehmen.
    Mit anderen Rechtschreibfehlern bei "Wetter" geht es übrigens nicht.

    Und auf meine Steuernummer bin ich nicht so gespannt, eher auf meinen neuen Namen und Geburtsort. Massenhaft sind Datensätze vermurkst (es wird wohl nach der Ursache geforscht) und die Adressaten, die im Adreßfeld stehen, erfahren weiter unten, daß sie jetzt im Libanon geboren sind und einen entsprechenden arabischen Namen haben oder ähnlichen Unsinn, der ihrer Identifikationsnummer zugordnet ist. Mal sehen, wann dann die erste Ausweisung von Olaf M. aus H. in den Libanon angeordnet wird.
    Zuvor gibt es aber der guten Ordnung halber noch ein Strafverfahren gegen Olaf M. aus H. wegen Urkundenfälschung (falsche Identität durch gefälschte Personal- und Paßpapiere), Verstoß gegen das Ausländer-, Aufenthalts- und etc.-Gesetz and more...

    Ich glaube übrigens nicht, daß die GSG 9 oder ein artverwandtes Unternehmen vor einem Einsatz lange überlegt, ob die Wohnung für den Hausbesuch die richtige ist. Da gab es schon böse Pannen morgens um sechs Uhr, weil der gesuchte Vormieter schon lange nicht mehr dort gewohnt hat, wo nicht geklingelt oder angeklopft wurde vor dem Besuch ("Überraschung !") der Herren im Overall mit Helm, Kevlarweste, Heckler & Koch und Rammbock.
    Also: Immer einen Kuchen bereit halten.

    Ein Moskitonetz in diesen Breiten ist ein Mückennetz. Für mehr reicht es einfach nicht.

    Und diese Blogolympiade finde ich ehrlich gesagt etwas blöde - ein Werbetrick. Mehr nicht. Wahrscheinlich verscheuern die dann die Userdaten zum Anmelden an irgendwen.
    Den Sieg gönne ich Ihnen dennoch.

    Das war das Wort zum Donnerstag.

    AntwortenLöschen
  6. oldman20:38

    Es gab mal diese Rachengoldwerbung mit einem Zirkuszelt als Kulisse:
    "Olaf hustet".
    Das sind Sie nicht, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Die Tante der 3. Art21:23

    Ralf sagt: Die „Dreiergruppen“ werden von hinten gebildet.

    Tante murmelt: Heikle These.

    AntwortenLöschen
  8. Frau Tante, haben Sie etwa HINTERgedanken?

    Olaf, inzwischen habe ich mitbekommen, dass man auch ohne Anmeldung abstimmen kann. Müssen Sie natürlich trotzdem nicht tun – zumal Sie völlig Recht haben mit Ihrer Vermutung eines werblichen Hintergrundes.

    GP, hiermit gelobe ich zweierlei: 1. ggflls. den geforderten Biss und 2. die fotografische Dokumentation desselben.

    AntwortenLöschen
  9. olaf22:45

    Herr Matt, dann forsche ich noch einmal. Danke für den Tip.

    Oldman - guckst Du hier:

    http://www.wer-weiss-was.de/theme95/article763153.html

    Nein, "schönes Haar ist mir gegeben - für mein Leben..."
    "Ich hab die Haare schön - ..."
    Ich hatte einmal überlegt, eine Liga gegen den Namensmißbrauch zu gründen, weil: "Olaf hat Husten" raunt im Fernsehen eine Artistin dem anderen Artisten mit Schnurrbart zu, "Nein, das darf er nicht !" lautet der Einwand, Wick Formel 44 oder Vaporub oder so lautete die Lösung. Und alles wurde gut. Olaf hat es lässig gewuppt. Dennoch habe ich keine Glatze.
    Also die Liga...

    AntwortenLöschen
  10. German Psycho10:22

    Matt: Ich habe soeben mein Versprechen eingelöst.

    Bald sind Sie dran... :-)

    AntwortenLöschen
  11. Tante in 3D und Farbe14:28

    Naaahain, hab ich nicht. Ich hab nur Ralf zitiert. Und ihr Thema zurück nach Hause gebracht. So bin ich!

    AntwortenLöschen
  12. Danke, Tante. Und GP.

    AntwortenLöschen