11 September 2009

Fundstücke (56): Der Preis der Macht



In welchem Ausmaß die Macht dich zerstört, zerknautscht und unschön vermännlicht: All das zeigt dieses erschütternde neue Foto von Angela Merkel auf einem CDU-Wahlplakat in Altona.

Man möchte Merkel unter diesen Umständen gar keine weitere Amtszeit mehr wünschen. Denn wo will sie denn noch hinmutieren – zum Hulk?



Kommentare:

  1. Olaf20:25

    Herr Matt,
    sie ist eben außerirdisch, gucken Sie hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=6OBL1vGXEOo&feature=related

    Ein Beweis mehr für ihre Wandlungsfähigkeit.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das war sehr erhellend. „In der DDR konnte man nicht an seine Grenzen gehen“: großartig!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob sie nicht doch gewonnen hat... rein äußerlich, natürlich. Eine zweite Amtszeit wünsche ich ihr allerdings aus tiefstem Herzen NICHT.

    AntwortenLöschen
  4. Olaf19:12

    Vorhin habe ich es an der Kreuzung Reeperbahn/ Königstraße/ Holstenwall/ Pepermölenbek vor dem Musikmarkt gesehen, heute morgen war es dort noch nicht plakatiert: Die Bundeskanzlerin behauptet jetzt mit diesem vortrefflichen Bild, daß sie "Ole von Beust" sei und "kommt". Alles sehr dubios. Und fragen darf man da dann auch.
    Bloß was ? Die Antworten weiß ich doch schon. Gemeinsam müssen wir zusammen vorwärts für das Gute. Oder so.
    Es erinnert an das legendäre "Bildung beginnt mit B".

    AntwortenLöschen
  5. Olaf18:26

    Ich bin es nochmal.
    Heute (Freitag, 18.09.2009 gegen 12:40 Uhr) habe ich sie auf der Ottenser Hauptstraße gesehen, in echt. Und Angela sieht wirklich so aus wie auf dem Bild.
    Und wahrscheinlich liest das hier kein Schwein mehr...

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt, kein Schwein.

    AntwortenLöschen