24 Juni 2009

Es wird eng für Bodyhoster!

Das Hamburger Landgericht mal wieder!

Rapidshare, so seine aktuelle Entscheidung, hat als Filehoster dafür zu sorgen, dass keine illegalen Inhalte auf seinen Servern hinterlegt sind – und das ist ungefähr so, als verpflichtete man Banken, in ihren Schließfächern sämtliches Diebesgut zu identifizieren und dann zu entfernen.

Oder als verdonnerte man die Post vorm Transport zum Check aller Briefe und Päckchen auf justiziable Inhalte. Oder als verböte man Friedhöfen als „Bodyhoster“ die Endlagerung von Leuten mit Schufaeintrag.

Apropos: Das heutige Foto entstand auf dem Ohlsdorfer Friedhof, und zwar noch vor dem Urteil des Hamburger Landgerichts.



Kommentare:

  1. Die Richter an diesem Gericht haben meiner Meinung nach einfach nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    Arme Welt!

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Foto, wieder mal.

    AntwortenLöschen