27 Januar 2008

Meine erste Sendung

Wer gute Musik mag, kann sich heute nachmittag um 17 Uhr auf ByteFM die Sendung Mixtape anhören.

Die Songliste habe ich zusammengestellt. Wiederholung: morgen früh um 10.

PS: Ich moderiere NICHT selber.

PPS: ByteFM hat sogar ein eigenes Blog.

Kommentare:

  1. Der Mix des Tapes hat mir gut gefallen, auch wenn ich dabei einen jungen Allgäuer Künstler vermisste (Highlights: Amy Winehouse, Get Well Soon, Rose und natürlich Joy Division).

    Die Moderation hingegen fand ich noch ausbaufähig, vielleicht sollten Sie diese nächstes Mal doch besser selbst übernehmen.

    AntwortenLöschen
  2. Hausmeisterin05:32

    OMG, bin ich neidisch!!! Wie ist es denn da so? Hat Ruben echt so eine Strubbelfrisur? Haben sie jetzt endlich die Wände abgehängt? Du machst das jetzt echt regelmässig? Gibt es eigentlich noch eine Steigerung von neidisch? Kannst du mal The Fall spielen?

    Äh, ich wollte eigentlich sagen: cool!
    Hättest du aber mal eher sagen können! Ich habs verpaßt und morgen kann ich auch nicht... grr.
    Aber toll, ich freu mich aufs nächste Mal!!!

    AntwortenLöschen
  3. @ Hausmeisterin:

    Die Wiederholung läuft nicht morgen sondern heute. In eineinhalb Stunden.

    AntwortenLöschen
  4. Olaf08:55

    Herr Matt,

    danke für diesen Tip, ist schon unter Favoriten gespeichert.
    Und natürlich danke für die gefällige Auswahl. Sehr schön.

    AntwortenLöschen
  5. dein_Koenig17:07

    Interessanter Querschnitt.

    AntwortenLöschen
  6. Joshuatree22:30

    Ich kannte nur 30% der Interpreten, weitere 20% interessieren mich jetzt, darunter "And also the Trees".

    Ich plädiere für eine wöchentliche Ausstrahlung - aber bitte sonntags 22 Uhr. Ist das machbar, Matt? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Leider nicht, joshuatree. Es bleibt bei einem Sonntag gegen Monatsende, jeweils 17 Uhr. Und natürlich der Wiederholung montags drauf um 10.

    Frau Hausmeisterin, die Beschreibung von Rubens Frisur ist recht ähnlich. Aber ich war nicht während der Sendung im Studio, dort wäre ich ja auch überflüssig gewesen.

    Herr Neobazi, meine Moderation hätten Sie auf keinen Fall hören wollen, soviel kann ich Ihnen versprechen.

    AntwortenLöschen