05 April 2010

Fundstücke (76)



Manchmal schäme ich mich erheblich fürs Gebaren der Hamburger Gastronomie.

Aber dann gelingt es mir meist doch recht rasch, mir einzureden, Angebote wie der „BallaMan 1,5 l Pitcher“, der an der Reeperbahn offeriert wird, würden speziell für Auswärtige kreiert, zum Beispiel für Pinneberger, und sie, die Hamburger Gastronomie, beweise damit nicht etwa vollprollhaftige Stillosigkeit, sondern einfach nur freundlich-fatalistisch-schulterzuckende Gastfreundschaft gegenüber fremden Kulturen, und seien deren Bedürfnisse auch noch so seltsam.

Sobald dieser Gedankengang zu Ende gedacht ist, keimt auch schon zuverlässig das wohligwarme Gefühl, in einer toleranten Stadt zu leben. In einer sehr toleranten Stadt.

>> Die beliebtesten Tags: Brief | Bus | Einzelhandel, Franke | Fußball | Obdachlose | Panne | Reeperbahn | Sex | Sprache | St. Pauli


Kommentare:

  1. Anonym09:58

    Zett said....
    Wie schrieb letzt ein Kommentator: Dieses Blog bildet.
    Aber dann doch bitte keine denglisch Übersetzung.
    "BallaMan Pitcher" = "BallaMann Pitcher" ??
    zur Bildungs Info:

    http://www.ballermann.de/

    AntwortenLöschen
  2. Sie hatten völlig Recht, aber jetzt nicht mehr …

    AntwortenLöschen
  3. Anonym12:01

    Zett said....
    = 5X 0,3 A € 1,90 ? Gesetzliche Auflage ?
    oder Aufklärung für PI´s und WL´s:
    5 Insassen pro Karre, 0,3 Liter Bier und jeder muss dafür 1 € neunzig abdrücken.
    Ps. Beim Schämen, über Hamburgs Gastronomie, hatten Sie sicherlich auch den Namen des Etablissement im Sinn: "Ballaman am Kiez Beach"

    http://www.hamburg.de/branchenbuch/hamburg/eintrag/10244497/

    AntwortenLöschen
  4. Joshuatree21:38

    In Nordbaden würde ich die 5x0,3 für "einz fuffzich" nehmen.

    Aber dort bringen sich die Gastwirte noch nicht um den eigenen Verstand.

    AntwortenLöschen