11 April 2010

Wenn Sivert singt



Das Konzert des früheren Madrugada-Sängers Sivert Høyem im Uebel & Gefährlich war eine einzige Achterbahnfahrt.

Emotionaler Höhepunkt: „The Kids are on High Street“, wahrscheinlich die beste Rockhymne der Nullerjahre – und ich würde mich auf Richard Ashcrofts Frühstückstisch stellen und das wiederholen.

>> Die beliebtesten Tags: Brief | Bus | Einzelhandel, Franke | Fußball | Obdachlose | Panne | Reeperbahn | Sex | Sprache | St. Pauli


Kommentare:

  1. Tückisches Wort, Frühstückstisch. Ich wünsche ihnen viel Glück bei dem Unterfangen, ich hab keine Ahnung ob Steve Earle es mittlerweile auf den Tisch von Bob Dylan geschafft hat.

    AntwortenLöschen
  2. Aha, einer hat bereits die Anspielung verstanden! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Joshuatree22:45

    Ich stehe noch bei Ashcroft und bei den Nullen. Zum Frühstück sind scrambled eggs Usus. Damit muss ich wohl leben.

    AntwortenLöschen
  4. Aber wer braucht schon "Rockhymnen"? Vielleicht Leute, die "Joshua Tree" für ein bedeutendes Album halten. Mir vergeht dabei der Appetit aufs Frühstück. Aber wenigstens steht kein Musikjournalist auf meinem Tisch.

    AntwortenLöschen
  5. Ich erinnere mich an einen gemeinsamen Konzertbesuch im Knust, bei dem der feine Herr Geller sich zu seiner eigenen Überraschung sehr beeindruckt zeigte von Madrugadas Rockhymnen … Und ich würde mich auf Ihren Frühstückstisch stellen und den Wahrheitsgehalt dieser Aussage beschwören … ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Anonym16:25

    ist das nicht REM?
    klingt so.

    AntwortenLöschen
  7. Da hatte ich wohl nicht gemerkt, dass es sich um Rockhymnen handelt ... Gut dass wenigstens du weißt, was ich schon alles so für Konzerte besucht habe. Und da so gedacht und gesagt habe.

    AntwortenLöschen
  8. Stehe als persönlicher Eckermann stets gerne zur Verfügung!

    AntwortenLöschen
  9. Herr Matt, ich muss Ihnen bei dieser Aussage absolut zustimmen. Zwar würde ich mich nichtmal auf meinen eigenen Frühstückstisch stellen, aber dieses Musikstück gehört zu meinen drei Liedern, die ich zu jeder Zeit und beliebig lang hören kann.

    Ganz groß!

    AntwortenLöschen