18 Oktober 2008

Ohne Worte (17): Von Klagenfurt nach Köln



Mopo, 13. Oktober 2008, Seite 3, zum Haider-Unfall
bei Klagenfurt




Mopo, 13. Oktober 2008, Seite 53, Panoramaseite

Kommentare:

  1. Darf ich wieder? *g*

    Hat man denn schon herausgefunden, mit welcher Geschwindigkeit der Arm angespült wurde? Die Zahl 142 wäre in diesem Falle recht hilfreich ...

    AntwortenLöschen
  2. versteht sie nicht.
    Wenn der linke Arm ab ist, der ihm aus Brust oder Kopf wuchs, geht es nun rechts rum oder wie ist da die Moral von der Geschicht?

    AntwortenLöschen
  3. Die Skurrilität der Koinzidenz: Mehr reizte mich daran nicht. Das reichte aber aus.

    (Es zählt auch nur das gelb Markierte.)

    AntwortenLöschen
  4. Graf Zahl10:34

    Mit dem Zählen haben Sie es immer noch nicht raus. Oder aus welchen Gründen ist es möglich, dass "Ohne Worte 14" gleich zweimal existiert?

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste es: Ich brauche eine Sekretärin!

    AntwortenLöschen
  6. Monica Lewinsky ist z.Zt. frei.

    AntwortenLöschen
  7. Mag sein, doch ihre Spezialqualifikation passt nicht ganz zum Anforderungsprofil.

    AntwortenLöschen
  8. ich kann leider auch kein licht in die angelegenheit bringen. eine kurze selbstüberprüfung im spiegel hat ergeben: immer noch arm dran. als ehemaliger bonner kann ich allerdings bestätigen, dass die kölner gelegentlich überreagieren wenn man ihnen den kleinen finger reicht...

    AntwortenLöschen
  9. oldman21:05

    Zur Bestimmung der Alkoholkonzentration im Blut
    wird bei Leichen ein Abstrich aus der Oberschenkelvene
    genommen. Da das bei dem Leichenteil aus dem Rhein
    schlecht möglich ist, wird die Durchsetzung Haiderscher
    Besitzansprüche schwierig. ( Reliquie oder so.)

    AntwortenLöschen
  10. Es wäre für Kärnten und vielleicht auch für JH selbst gesünder gewesen, man hätte ihm schon viel früher den rechten Arm abgetrennt.

    AntwortenLöschen