22 Juni 2007

Die Wodkafrage

Am Strand von Sopot, unweit der Mole (Foto), habe ich wie neulich angekündigt nach Bernstein gegraben. Allerdings war das Spektakulärste, was ich fand, ein Vogelfuß.

Er war frisch abgerissen und hatte geradezu storchartige Ausmaße. „In der Ostsee gibt es doch Haie!“, verkündete ich aufgeregt. Als mich danach bei einem längeren Schwimmausflug etwas am Bein streifte, fiel mir dieser Satz wieder ein. Ich beschleunigte.

Meine vogelfußinduzierte Grundmulmigkeit wird zusätzlich verstärkt durch die hiesige Meeresfarbe. Es handelt sich um ein matschmattes Braungrün, welches schon nach wenigen Zentimetern jeden Blick in die Tiefe verhindert.

Wie nah meine Beine und Füße eventuell herumdümpelnder alienartiger Fauna kommen, bleibt also völlig im Trüben, erregt aber umso mehr die Fantasie. Ich beschleunige.

Abends nach dem Essen bestelle ich zwei Wodka, und der Ober rasselt mir ein halbes Dutzend zur Auswahl runter. „Ok, the best one!“, sage ich so ratlos wie forsch, wofür mich Ms. Columbo sogleich kritisiert.

„Ja, was hätte ich denn sagen sollen?“, errege ich mich, „the worst one? The cheapest one?“

„Nein“, sagt Ms. Columbo, „the strongest one.“ Versteh einer die Frauen.


Kommentare:

  1. Ich erkläre sie Dir: Frauen setzen einfach die richtigen Prioritäten. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Anna23:08

    Und das noch kurz und knackig.. :)

    Matt, wusste gar nicht, dass Sie Hobbyzoologe sind, oder gibt es für die Wissenschaft der "Abgerissenen Vogelfüße" ein schönes Fremdwort?

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht Ornithologica Interrupta ...? ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wenn Ihnen ein einbeiniges, storchenähnliches Wesen
    mit Krücken begegnet, fragen Sie doch einfach wie das
    passieren konnte. Aber vorsicht, es könnte sich um ein
    Model handeln mit zusammengekniffenen, wie eines
    wirkenden, Beinen.

    AntwortenLöschen
  5. Wodka unter 40% immer vermeiden - sagt Papa Venske.

    AntwortenLöschen
  6. Sie lagen alle bei mindestens 40 Umdrehungen. Gibt es ueberhaupt Wodka, der drunter liegt? Wenn, dann bestimmt nicht in Polen.

    AntwortenLöschen
  7. Gibt es, ein Glück kann ich mir die Namen nicht merken. 37,5% ist mir schon begegnet, wurde aber liegen gelassen.

    AntwortenLöschen