08 Juni 2007

Das Rot von Ochsenblut

Hm, hat der Hauseigentümer die Farbe seines Wagens nun auf die Immobilienfassade abgestimmt oder umgekehrt?

Jedenfalls alles sehr stilbewusst hier in der Thadenstraße. Dort haben wir uns heute Abend ein italienisches Restaurant gesucht, um ein kleines Jubiläum zu begehen, und sogar die Farbe der Tomaten auf unserer Bruschetta schien mit dem Umgebungston harmonieren zu wollen.

Als ich nach der Penne arrabiata aufsah, war der ochsenblutrote Wagen vor dem ochsenblutroten Haus mit dem ochsenblutroten Graffito allerdings verschwunden.

Vielleicht war also alles nur ein Zufall. Vielleicht sind wir doch keine Deppen in der Matrix, denen man ab und zu mal kleine ästhetische Irritationen vorsetzt, um zu sehen, ob und was sie darüber bloggen.

Sehr beruhigend.

Kommentare:

  1. Anna11:56

    Moin, nee, das war kein Zufall, sondern der Beweis, dass wir alle kleine Männchen in der Matrix sind! Außerdem ist hinter der Gardine ganz deutlich verschwommen Keanu Reeves mit einem Telefon in der Hand zu sehen.
    Wenn ihr ihn nicht sehen könnt, ist er eben gerade entfernt worden, ist ja klar, von wem...

    AntwortenLöschen
  2. Pssst, nicht so laut … Sonst ersetzen SIE das Ochsenblutrot demnächst noch durch ein sattes Kotzgrün …

    AntwortenLöschen
  3. Daniela21:08

    Nö nö...ich finde diese beiden Rottöne beißen sich so sehr,das war Zufall...oder der Planer leidet an Geschmacksver(w)irrungen

    AntwortenLöschen
  4. FranMaBe09:10

    Jaaaa... ich könnte ja auch einfach mal behaupten, dass es eine Hauseigentümerin ist, die die Fassade dem Lack ihres Autos angepasst hat .... (Wobei es eine wirklich sehr schöne Farbe ist!)
    *wegflitz*

    AntwortenLöschen