26 August 2011

Fundstücke (147)



Klar, man kann auf ein mit Plastikfolie abgeklebtes Pissoir einen erklärenden Zettel pappen.

Aber wenn er unterschrieben ist mit „Mahlzeit-Team“, dann hat das schon ein Geschmäckle. Bwz. Gerüchle.

Kommentare:

  1. Anonym07:43

    Herr Wagner, ich möchte Sie darauf hinweisen, dass das Wort "Gschmäckle" bereits für einen Geruch steht. Dementsprechend sind "Gschmäckle" und "Gerüchle" gewissermassen Synonyme!

    AntwortenLöschen
  2. Ehe ich Ihnen das abnehme, müssen Sie mir erst einmal einen glaubwürdigen Beweis Ihrer Sachkompetenz beibringen. Sind Sie etwa Schwabe?

    AntwortenLöschen
  3. Wäre Ihnen die Unterschrift "Freunde des Natursekts" lieber gewesen?

    Vielleicht war dieses Pissoir ja in einer Lokalität die Mahlzeit hieß. Klären sie uns auf, werter Herr Matt.

    AntwortenLöschen
  4. Anonym09:18

    Bewiehungszeise.

    AntwortenLöschen
  5. Tom, in der Tat: Das Restaurant heißt Mahlzeit. Sonst wär’s auch nicht lustig gewesen.

    AntwortenLöschen
  6. Jens10:44

    Genau. So gibt es auch den schönen Ausspruch "Wer's SCHMACKT, der hat's 'm Sack!", was soviel bedeutet wie "Wer es RIECHT, der hat es in der Hose." Der Schwabe, also auch ich, möchte mit diesem Ausspruch darauf hinweisen, das diejenige Person, die die Auswirkungen einer Flatulenz als bemerkt und dies ausspricht, wahrscheinlich auch der Verursacher derselben ist. Liebe Grüße vom in Franken weilenden Schwaben!

    AntwortenLöschen
  7. Ein Schwabe in Franken: Das ist ECHT Hardcore!

    AntwortenLöschen
  8. Also, für wen ist das Hardcore? Für den Franken oder für den Schwaben?

    Schwaben, sind das nicht die, die so schnell autofahren, dass ihnen die Fliegen auf die Heckscheibe pflatschen? ("Päderle, fahr' nid so schnell, hinter uns is oi Schdau.")

    Tja, das kommt dabei heraus, wenn ein Franke lesen und schreiben gelernt hat ...

    Übrigens viel lustiger wäre es gewesen, wenn Sie den Zettel weggenommen hätten, die Plastikfolie aber nicht. Da wären wir wieder beim Gerüchle.

    AntwortenLöschen
  9. Den Zettel hätte ich aber nur mit Aidshandschuhen angefasst, und die hatte ich rein zufällig gerade nicht dabei.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das Zettelchen - egal, wie beschriftet - äußerst sinnvoll. Ergäbe sich doch ohne deutliche optische Markierung der Folie dieser böse Ferienlager- und Schulskikurseffekt, der wohl vielen von uns ein Leben lang in den Knochen steckt.

    AntwortenLöschen
  11. Da sind wir uns einig. Mahlzeit!

    AntwortenLöschen
  12. Kuddl Kalauer-Raushauer17:24

    Dass Sie den Zettel nicht mit bloßen Händen haben anfassen wollen: Urinstinkt!

    AntwortenLöschen