30 November 2010

Die gemütlichsten Ecken von St. Pauli Hamburg (37): Alles Gold, was glänzt



Die Tapete im renovierten Passage-Kino in der Mönckebergstraße ist derart hinreißend, dass ich sie kurzerhand zum formatfüllenden Bildschirmhintergrund meines MacBook Pro gemacht habe.

Welchen Film die Passage zeigt, ist in Anbetracht des Wandschmucks eher zweitrangig – obwohl die meisten der 187 Minuten von „Carlos, der Schakal“ durchaus ihre Reize haben.

Kommentare:

  1. Und ich hätte schwören können, die Tapete wäre aus "Sheherazade - Abenteuer aus Tausendundeiner Nacht. Featuring Aladin and his wonderful wonderlamp."!

    Wollte auch nur kurz Bescheid geben, dass ich Ihre lila Schnabelschuhe mit Goldtroddeln aus der Reinigung abgeholt habe: Bescheid.

    AntwortenLöschen
  2. Alles klar, danke. Aber nicht wieder in Ihrer Schlafkuhle zwischenlagern, dort regnen sie immer so voll.

    AntwortenLöschen
  3. Ha, als würde ich Gegenstände aus Ihrem Besitz bei mir zwischenlagern. Ich bin doch nicht Gollum!
    Die Schnabelschuhe sind leider irgendwie in der Reinigung äh... verschwunden. Bis auf weiteres..

    AntwortenLöschen
  4. Egal. Den Schaden ziehe ich Ihnen vom Praktikantengehalt ab. (Äh … warten Sie mal … Irgendein Haken scheint mir dabei zu sein. Ich komm noch drauf.)

    AntwortenLöschen