07 November 2009

Die gesammelten Irritationen des Tages



In der Weinstube Zur Traube in Ottensen lassen wir uns Wirsingrouladen schmecken, die bedauerlicherweise mit stark überwürztem Rehhack gefüllt sind.

Die weitaus nachhaltigere Irritation ereilt mich allerdings auf der Herrentoilette: Dort stehen auf einer Ablage über der Kloschüssel Mikadostäbe in einer kleinen Glasvase, die zu einem Drittel mit Wasser gefüllt ist. Mikadostäbe.


Wenn Zahnstocher auf dem Tisch stehen, kann ich ihre Funktion unmittelbar nachvollziehen. Aber bei Mikadostäben auf dem Klo?

Es läge nahe, von den Zahnstochern ausgehend analog rückzuschließen auf eventuelle Einsatzgebiete ihrer großen Brüder, doch hält mich nicht zuletzt die im Gastraum überdeutlich ausgestellte Gutbürgerlichkeit der Traube davon ab, diesen Gedanken bis zum unappetitlichen Schluss durchzudeklinieren.

Leider habe ich die Kamera nicht dabei, sonst hätte ich das Ganze fotografisch festgehalten und zu einer längst fälligen weiteren Folge der Herrenkloserie ausgebaut. So bleibt mir nur, die dritte Irritation des Tages zu dokumentieren; chronologisch gesehen war sie sogar die erste.

Sie suchte mich mittags heim. Als ich in meine Espressotasse blickte, schien die Crema zu meinem namenlosen Entsetzen das Jack-Wolfskin-Logo nachbilden zu wollen. Auf dem Foto sieht man das leider praktisch überhaupt nicht.


Jedenfalls half nur die sofortige Vernichtung aller Beweise. Und darin bin ich zum Glück spitze.


Kommentare:

  1. Olaf08:28

    Das Logo gehört aufs Klo. Zu den Stäbchen vom Mikado.
    JW hat bei mir jedenfalls versch...

    AntwortenLöschen
  2. Eine Leserin hat mir per Mail diese Erklärung zukommen lassen:

    „Hallo nach Hamburg,

    bei den Mikadostäbchen handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um sogenannte Duftstäbchen im Glas (einfach mal danach googlen). Ich kannte die Stäbchen auch nicht, bis unsere Putzfee diese in der Praxistoilette aufstellte und mit den Worten "gut gegen Stink" stolz vorführte.

    Ich hoffe, ich konnte eine Irritation beseitigen, viele Grüße
    Mia“

    AntwortenLöschen
  3. Anonym16:54

    Bei dem Foto dachte ich, das waeren Krater auf
    dem Mars.

    AntwortenLöschen
  4. Gestatten Sie mir zu den Mikadostäbchen das Bild nachzureichen, so könnte das doch ausgesehen haben, oder?

    Frau Mia hätte somit recht ...

    Habe es heute zufällig (Berlin, Café Quasimodo, Herrentoilette) gesehen und musste sofort an Sie denken.

    AntwortenLöschen
  5. Solange keine Gänsefeder gereicht wird, ist alles in bester Ordnung.

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Matt, dieser Artikel erinnert mich daran, daß ich Sie in den letzten Wochen viel zu selten zu mir eingeladen habe. Sonst hätten Sie selbstverständlich diese Mikado-Anrichtung locker und fachmännisch beurteilen können.

    AntwortenLöschen
  7. ENDLICH haben Sie meine Anspielung verstanden.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym01:06

    Ach Herr Matt, sie Kulturbanause.
    Nicht mal Mikado aufem Klo können Sie spielen. Haben Sie sich genauso wie letztes mal beim Geschmacksraten mit den Urinalsteinen angestellt?! (Erdbeer, Zitrone, Waldmeister)

    AntwortenLöschen
  9. Da ist Dein Cappuccino aber mega knapp an einer teuren Abmahnung vorbeigemilcht....

    AntwortenLöschen
  10. Nachtrag: die Mikadostäbchen können Sie auch bei uns angucken, bzw. für 15,99 in verschiedenen Duftrichtungen erwerben

    AntwortenLöschen
  11. Von wegen Milch! Das war astreiner, ungetrübter, purer Nespressoespresso.

    AntwortenLöschen