31 Dezember 2008

Persönliche Bilanz

Eine Evaluierung meiner Tugendhaftigkeit ergab folgendes Ergebnis: Von den sieben klassischen Hauptlastern, aus denen alle Sünden entstehen, verfüge ich nur über eines nicht.

Inklusive des fehlenden Lasters umfasst die Liste folgende:

* Superbia: Hochmut
* Avaritia: Geiz
* Luxuria: Genusssucht, Ausschweifung
* Ira: Zorn
* Gula: Völlerei
* Invidia: Neid
* Acedia: Trägheit des Herzens oder des Geistes.

Ms. Columbo weiß, wo ich noch nachlegen muss.

Anlass für diese besinnlichen Gedanken war Hermes Phettbergs Twittern. Beim Lesen seiner Einträge wurde mir klar, dass Perversion und Prüderie im gleichen geschwisterlichen Verhältnis zueinander stehen wie Sado und Maso, Katholizismus und Exzess.

Und mit diesem kleinen Schlenker sind wir auf gar nicht mal unelegante Weise wieder geschmeidig auf die Reeperbahn eingebogen.

Kommentare:

  1. Joshuatree02:44

    Ms. Columbo wird das schon richten ;-)

    Habt ein wundervolles 2009!

    btw: Schauen Sie doch mal in den vorchristlichen Epochen nach - bei den Griechen wie Epikur von Samos - die Christen haben die Demokratie zum Beispiel nicht erfunden :-)

    AntwortenLöschen
  2. frollein a.10:52

    Lieber Herr Matt,
    egal wo Sie noch nachlegen müssen - herzlichen Dank für ein weiteres großartiges Jahr auf Ihrer Seite. Grüßen Sie herzlich Ms.Columbo - ich wünsche Ihnen beiden ein ganz besonders schönes neues Jahr.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine schöne Bilanz zum Neuen Jahr.
    Vielen Dank :-))

    AntwortenLöschen