17 Dezember 2008

Im Folterkeller



„So“, sagt mein Fitnesstrainer, „jetzt setzen wir uns alle mal hin. Auf den Po.“ Na, wohin denn sonst, du Pleonast, du Tautologe, du Doppelmoppler!?

Das denke ich zumindest murrend und setze mich hin, auf den Po – um mich Sekunden später in einer Übungstortur wiederzufinden, die im Mittelalter nur von der Inquisition unter Einsatz von Brustreißer, Daumenschraube, Mundsperre, Streckbank oder Spreizbirne (Foto: Wiki) hätte erzwungen werden können.


Und wir im 21. Jahrhundert machen das alles freiwillig. Wüsste gern, ob wir damit vor der Geschichte bestehen können.

Nach dem Kurs gehe ich hoch in den Cardiobereich, denn GP hat mir versprochen, dort eine schwitzende Asiatin vorzufinden. Und genauso ist es auch.

Kommentare:

  1. Ist die betreffende Asiatin dort freiwillig ins Schwitzen gekommen, oder hat ein werter Herr mit einer chromlegierten Axt (die, wie ich erfahren durfte, es mittlerweile sogar zum Zusammenklappen für Unterwegs vorhanden ist?!)ihr mal auf anschauliche Weise den Begriff Inquisition erklärt?!

    Einen schönen Morgen und Tag wünscht Nils die Maus

    AntwortenLöschen
  2. Das dürfen Sie nicht mich fragen.

    AntwortenLöschen
  3. Mich könnense fragen. Ich hab das gerade ausgiebig bei mir beschrieben.

    Ihr Besuch jedenfalls, werter Matt, gehörte zu den wenigen erfreulichen Dingen während unseres gestrigen Trainings.

    AntwortenLöschen
  4. Danke. Ihr beider Anblick schien mir ebenfalls die tristen Räumlichkeiten in ein güld'nes Licht zu tauchen.

    AntwortenLöschen
  5. Olaf18:38

    So klingen Kinder des Glücks...

    AntwortenLöschen