11 Oktober 2009

Ohne Worte (59): Stimmt (hoffentlich)



Entdeckt im S-Bahnhof Reeperbahn


Kommentare:

  1. Joshuatree00:41

    Darüber gab es schon früher Diskussionen:

    http://www.youtube.com/watch?v=Xp30mbTQhPQ

    AntwortenLöschen
  2. ottoerich11:05

    Blöd war gestern, dass ich bei Kaffee und Kuchen und Ironman-Gucken mit einem Rrrrummms aus meinem Liege-Sofa befördert wurde: La Fin du voyage für die S-Bahn in Altona, mit einem Knall entgleist.

    Ansonsten: rätselhaftes Bild. Farblich schön abgestimmt, aber, was will der Dichter uns damit sagen? Ich suche und suche...

    AntwortenLöschen
  3. Jörn12:23

    Eine ganz neue Aussage bekäme der Spruch, wenn man das Wort "doch" betont werden würde.

    AntwortenLöschen
  4. Joshuatree23:46

    @ottoerich: Der Dichter hier hat einiges zu erzählen - finden Sie!

    btw: Am 2. März 2010 erlebe ich ein Konzert von Florent Pagny mit meiner Gattin in Strasbourg/Frankreich. Ein Land, in dem manche Manager noch in ihren Büros eingesperrt werden...

    Aber ich schweife wieder ab, wie ich es immer tat. Entschuldigen Sie, Matt.

    AntwortenLöschen
  5. Ottoerich, das hat alles keine tiefere, sondern höchstens eine schiefere Bedeutung, in diesem Fall nicht mal das, sondern allenfalls eine farb- und formenästhetische.

    Gleichwohl freue ich mich über die Vorschusslorbeeren von Joshuatree … ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Joshuatree00:45

    Danke, Matt, für das Outing als Altleser Ihres Blogs.

    Now listening: Brothers in Arms.

    AntwortenLöschen