15 Oktober 2009

Keine engen Räume

Als gnadenlos konsequenter Trainingskursnichtverpasser versäume ich das Länderspiel Deutschland-Finnland und muss mich nach Abpfiff von Ms. Columbo informieren lassen.

Schließlich gleicht das Geschehen auf dem Rasen einem unendlichen Antizipationspingpong in lauter Mikroduellen, und das will sachkundig analysiert und kommentiert sein.

Ungläubig erfahre ich nach meiner Rückkehr von einem mäßigen 1:1. „Sie waren nicht gut organisiert“, rezitiert Ms. Columbo Dellingnetzer. „Und das Spiel nach vorne?“, giere ich bang nach weiteren Details. „Schlecht“, bescheidet sie knapp.

„Haben sie denn wenigstens“, rufe ich entrüstet aus, „die Räume eng gemacht?!“ Ms. Columbo schüttelt bedauernd den Kopf: „Auch das nicht.“

Der gnadenlos konsequente Trainingskursnichtverpasser fällt enttäuscht in den Freischwinger – und hat keine Ahnung, wie er diesen Blogeintrag irgendwie pointiert zu Ende bringen kann.

Foto: Anton (rp)/GNU Free Documentation License



Kommentare:

  1. ottoerich10:52

    zu dem Spiel fällt mir nichts ein, außer dass ich destewegen die "Abfahrt 1910" verpasst habe. Gestern lautete das Motto: "St. Pauli ist die einzige Möglichkeit" und heute gibt's da ein "Tattoo to go"! Allerdings nur für die ganz Mutigen - und dazu zähle ich mich nicht.

    Alle anderen: http://www.abfahrt1910.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wie wär's mit "Drei Ecken, Elfer" ?

    AntwortenLöschen