13 Oktober 2009

Die Verrückte

Sie tobte, aber ganz für sich, drüben auf der anderen Seite der Reeperbahn, vor Lukullus.

Eine Afrikanerin, hager und klein, sie trug eine Mütze mit herunterhängenden Ohrschützern, das sah alpin aus. Natürlich bin ich kein Psychiater, aber so, wie sie mit sich selber schrie und schimpfte, musste sie unter einer Psychose leiden. Vielleicht war sie verrückt.

Oje, dachte ich deshalb, als sie die Reeperbahn überquerte. In einer fremden Sprache zeternd kam sie näher. Sie schlurfte. Ihr Blick ging ins Nichts. Oder besser: nach innen. Hinter mir blieb sie stehen. Sie wühlte fluchend in ihrer großen Handtasche, holte einen Zettel heraus und pfefferte ihn weg mit herrischer Geste.

Es handelte sich, wie ich später herausfand, um einen Fahrschein für 1,30 Euro, abgestempelt an der S-Bahnstation Holstenstraße.

Noch immer durchwühlte sie zornig und schimpfend ihre Handtasche, und wieder warf sie etwas weg, ohne hinzusehen, doch mit theatralischem Pathos. Es war eine blauweiße Zahnbürste, eine mit kräftigen starren unbeschmutzten Borsten.

Nachdem die Afrikanerin wütend weitergetrottet war Richtung Pennymarkt, fotografierte ich die Bürste.

Zwei Typen kamen streitend vorbei und blieben stehen, weil die Intensität ihres Streites jene Beiläufigkeit nicht mehr zuließ, die das Spazierengehen gemeinhin mit sich bringt. Plötzlich verstummte der eine und blickte zu Boden. Er zog sein Handy hervor und fotografierte die Zahnbürste.

Dann gingen beide weiter, als hätten sie sich nie gestritten.


Kommentare:

  1. Coincident-
    irgendwo auf der Welt gibt es jetzt ein zweites Blog mit einem Photo einer Blau-Weisen Zahnbürste.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym15:00

    Und es könnte ein Zeichen sein: Im letzten Beitrag hatten Sie doch noch über Ihre Probleme mit elektrischen Zahnbürsten berichtet und, zack, schon wirft man Ihnen eine Alternative vor die Füße.
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Olaf19:55

    Herr Matt,
    das könnte wirklich ein Zeichen Ihres Betreuers aus dem intergalaktischen Zufallsbüro sein.
    Erinnern Sie sich bitte auch an die Zollarie (ich glaube, es war das Zollamt am Hauptbahnhof) mit Ihren bei e-bay bestellten Zahnbürstenköpfen aus Fernost.
    Irgendetwas ist da los.

    AntwortenLöschen
  4. Mann, Sie haben Recht. Ich hätte diese verdammte Bürste aufheben und mir hinfort damit die Zähne putzen müssen. Nun ist wahrscheinlich alles zu spät.

    AntwortenLöschen