08 Mai 2009

Gib mir ein l!

Öffentliche Mülleimer mit kalauernden Sprechblasen zu versehen ruft bei Leuten mit tiefergelegtem Humor natürlich helle Begeisterung hervor.

Bei mir ganz besonders.

Doch immer, wenn ich an der abgebildeten Tonne vorbeikomme, vermisse ich schmerzlich ein weiteres l. Warum bloß keine „müllde“ Gabe? Jeden Tag ein kleiner Stich ins Herz.

Ich glaube, ich mal da mal eins hin.



Kommentare:

  1. Na los, Baby: Trau dich.
    So ein kleines El ist doch schnell dazugepöhnt.
    Nur ran ans Rind!
    LG, Svenja

    AntwortenLöschen
  2. „Baby“??? Was erlauben Sie sich! …

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht würde der Sprachwitz mit einem zusätzlichen l von einem Großteil der Bevölkerung nicht mehr verstanden...so bildet es die perfekte Verschmelzung.
    Oder es ist ein Druckfehler, den man dringelassen hat, damit sich diese wirren Blogger mal schön den Kopf zerbrechen.

    AntwortenLöschen
  4. < „Baby“??? Was erlauben Sie sich!

    hi, hi. Sorry, Darling.

    AntwortenLöschen
  5. Na bitte, geht doch …

    AntwortenLöschen
  6. sprach`s und tat`s -
    beweisfoto?
    mit mildem gruße und heiderem wink

    AntwortenLöschen
  7. Anonym14:55

    Mann, natürlich steht da "mülde", weil es eigentlich "milde" heißt. Sonst kapiert ja niemand mehr, was gemeint ist. Aber trotzdem schön, dass jemand noch weiß, dass man Müll mit zwei ll schreibt

    AntwortenLöschen
  8. Vielleicht auch ne müde Gabe, ohne jedes L. oder auch denkbar ne müde Gabel. Ach das wird jetzt albern, wir wissen ja eh hier, dass Matt da nichts machen wird. So oder so...gell.

    AntwortenLöschen
  9. wildgans, sofern mir der Coup gelingt, werde ich das Foto natürlich nachliefern.

    Dein_Koenig, Albernheiten sind niemals ein Hinderungsgrund – das sehen Sie allein schon am Kommentar der tiefergelegten Tante …

    AntwortenLöschen
  10. Wir bleiben gespannt und freuen uns der Neuigkeiten.

    AntwortenLöschen