03 September 2008

Die Folgen der Wohnlage

Liegt es an mir, oder hat wirklich alles auf dem Kiez einen anzüglichen Subtext?

Entdeckt bei Penny, Reeperbahn.

Kommentare:

  1. ANMACHholz? in der größe? was legen die dann als feuerholz drauf - ganze tannen?

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist eben alles ein bisschen größer.

    AntwortenLöschen
  3. Tante01:14

    .. deshalb lagert es ja auch vor der Hütte.

    AntwortenLöschen
  4. Und das Anmachpapier versteckt sich am linken Bildrand.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym08:38

    Das schöne an unserem Viertel ist ja, dass es Anmachholz 365 Tage im Jahr zu kaufen gibt, also auch im Sommer bei 30°...

    AntwortenLöschen
  6. aber der EINFÜHRUNGSpreis ist ja sensationell günstig!

    AntwortenLöschen
  7. was bitte soll an 5.99 denn anzüglich sein?

    AntwortenLöschen
  8. Jedes Jahr bestelle ich 4 Ster Buchenholz.
    Ein Festmeter (Ster) Buche mit 15% Restfeuchte = 700 kg
    kosten incl. Zufuhr = 50 €.
    Für 5 € bekomme ich also 70 Kg.
    Was ist los da oben an der Küste.
    Oder ist ein Einführungskurs in der Herbertstrasse inclusive?

    AntwortenLöschen
  9. Ah, back to the roots: mit dem Kantholz kurz auf den Kopf des Anmachopfers hauen und die Beute dann an den langen Haaren in die Höhle ziehen ...

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, sehr schön. Da muss man eigentlich zugreifen.

    Bei einem renommierten Hamburger Versandhandel (bei dem ich arbeite) waren mal "Boxershorts mit Steifen" zu bestellen. Waren sogar recht günstig ;o)

    AntwortenLöschen
  11. anna16:21

    Ich bin entsetzt über solche Perversitäten:
    "Buche/Birke"
    Das gehört unter den Ladentisch, frei erst ab 18!

    AntwortenLöschen
  12. olaf19:34

    "Das Anmachpapier versteckt sich am linken Bildrand."
    Großartig.

    Herr Matt,
    es funktioniert doch, es macht Sie an.
    Wahrscheinlich rechnet Neppy schon mit Ihnen und bietet die Anlässe. Sie wären dann ein non-doloses Werkzeug.
    Und eingeführt - wo auch immer - wird es dann auch noch, zum Preis von € 5,99.
    Und das an der Reeperbahn...
    Wo sonst ?

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss ja zugeben, dass ich trotz nunmehr 13-jähriger Sensibilisierung den „Einführungs“preis glatt übersehen hatte. Dadurch wird das Bild noch viel großartiger, wofür dem aufmerksamen Ole überschwenglicher Dank gebührt.

    Oldman, ich glaube, Ihr Angebot ist vor allem durch die „Restfeuchte“ unschlagbar, harhar …

    Ihre Interpretation, verehrte Desideria, hätte ich eher Arnold Schwarzenegger zugetraut. Aber nun gut.

    Herr Funker, wahrscheinlich sind Ihre Boxershorts mit Steifen in der Viagraära außer Mode geraten, oder?

    Anna, Sie dürfen mich einfach nicht verpetzen. Wir sind ja hier unter uns, es wird niemals an die Öffentlichkeit geraten, nicht wahr?

    Mit Befremden, DJ Brutalo, Olaf und Oldman, muss ich Ihre Interpretationen des Preises konstatieren. Nichts auf der Welt ist umsonst, und ein solches Angebot mit ungeahnten Zusatzfeatures muss man ganz anders bewerten. 5,99 Euro: Auf dem Kiez kosten zwei Gläser Bier schon mehr – und nach dem Konsum schreckt allein schon die Fahne mehr ab, als jemals ein Stapel Holz anmachen könnte. Und jetzt fragen Sie sich bitte, wo eine Investition mehr lohnt. Na?

    AntwortenLöschen
  14. croco16:31

    Ach, ihr Norddeutschen...
    Anmachholz ist ein ganz normaler Begriff,da braucht es einem nicht blümerant werden.
    So wie hinrichten einfach nur "hübsch anziehen" meint, und nicht
    aufhängen.

    AntwortenLöschen
  15. Herr T. aus K.10:32

    @ Croco: kann es sein, dass Sie herrichten meinen?
    Das hab ich zumindest auch im Süden so kennengelernt, ganz zu schweigen vom Norden...

    AntwortenLöschen