19 September 2007

Ein feuchter Eckenpinklertraum

Als ich heute auf eine CD stieß, die der Praktikant in der Datenbank als „mongolisches Obertonjodeln“ kategorisiert hatte, wusste ich: Ich brauche Urlaub. Dringend.

Zum Glück geht es übermorgen los. Weg, nichts wie weg, nach Süden, wenn auch nur den Süden Deutschlands. Doch noch ist es nicht so weit, und ich sitze abends einsam im Kiezbeach auf der Reeperbahn, weil meine Verabredung A. absagt. Er muss „länger arbeiten“. Klassiker.

Dann verliert auch noch der SV Werder Bremen in Madrid, vom Nebentisch weht zusammenhanglos der Satz „Ich bin kein Linker, aber ich mag diese Musik“ herüber, und ich schlurfe alsbald mäßig begeistert um die Ecke nach Hause.

Dort lässt mir ein kurzer TV-Check den Atem stocken. Auf DSF sind sie offenbar wild erpicht, das 9Live-Niveau zu pulverisieren. Eine der DSF-Abzockshows ist nämlich in der Rolle der Erwartungsmoderatorin besetzt mit einer umgerechnet zwei Cent billigen Blondine, die sie in der Davidstraße glatt zum Teufel jagen würden – derart nuttig in einem rosa Bikini herumhängende Brüste zur lila Lackhose gingen selbst auf den Strich nicht durch, niemals.

Doch es wird noch schlimmer: Diese Karikatur eines feuchten Eckenpinklertraums ist schwer erkältet. Sie krächzt vor sich hin. Sie muss ständig husten. Und man fragt sich automatisch und bang: Wohin soll das alles noch führen? Zu Leprakranken, die uns ihr Schamlippenpiercing entgegenstrecken, während sie hirntote Quizfragen vor sich hinbrabbeln und ein paar Kröten ausloben, die allenfalls in einem Paralleluniversum ausgezahlt werden?

Mit diesen Gedanken lege ich mich schlafen und hoffe wider besseres Wissen auf angenehme Träume. Halleluja.

Kommentare:

  1. Olaf07:13

    Herr Matt,
    halten Sie durch bis Freitag. Bestimmt kommen Sie dann in eine Region, in der Obertongesänge unbekannt sind, so daß von dort tätigen Praktikanten "mongolisches Obertonjodeln" als solches gar nicht erkannt würde. Und Ihr Praktikant wird irgendwann entdecken, daß er in seiner Dusche mit entsprechender Formung seiner Mundhöhle unter entsprechender Ausdauer Obertöne zustande bekommt.
    Wäre das nicht eine Hausaufgabe für Praktikanten ?
    Und was TV angeht: Was haben Sie erwartet ? Sie gehören vermutlich einfach nicht zur Zielgruppe. Und die Gute hatte wohl einfach keine Wahl. Wenn sie auf der Davidstraße schon nichts würde, was soll sie dann anderes tun ? Im Ernst: ich frage mich auch öfter, was in diesen Leuten vor sich gehen mag, sollte man ihnen das Wort "Selbstwertgefühl" oder ähnliches ("Sinngehalt") buchstabieren. Wenn sie es überhaupt verstehen würden. Wahrscheinlich macht sie sonst die Animateuse auf Ibiza oder der Isla Margarita.
    Wir lernen, daß Intelligenz nicht immer nützlich ist. Ein Irrtum aus der Kindheit,schon vor längerer Zeit bereinigt.

    AntwortenLöschen
  2. German Psycho10:23

    Matt, man könnte fast meinen, Sie hätten zu viel Kontakt zu Psychopathen... „Zu Leprakranken, die uns ihr Schamlippenpiercing entgegenstrecken, während sie hirntote (...)” - welch großartiger Satz! Wenn Sie so weitermachen, kommt die nächste Amoklaufgeschichte wohl von Ihnen...

    Auch nimmt Ihre Gehässigkeit auf angenehme Art und Weise wieder an Fahrt auf. Und zwar zu Recht: Dieser schäbige Abklatsch Dolly Busters, allerdings anstelle der aufepumpten Atombrüste hier ein eher trauriges Beispiel sekundärer Geschlechtsmerkmale unter dem Einfluß der Gravitation und des Älterwerdens, viel zu wenig verhüllt in ein paar billige Latexfäden - und dann fehlt auch noch das bei solchen Gestalten eigentlich obligatorische Bauchnabelpiercing.

    Ich bin schockiert. Nein, sogar geschockt. Heute darf ich ja. Ist ja eh alles egal.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Matt,

    nur eine Frage: Warum genau hast du dir das angeschaut und nicht nach der ersten Sekunde weiter gezappt?
    Es ist wie mit Autounfällen, was? Man will gar nicht, schaut aber trotzdem hin ;)

    Angenehmen Mittwoch dir - bis Freitag ist nicht mehr lange,
    Jess

    AntwortenLöschen
  4. Chad Kroski13:21

    Natürlich ist sie erkältet, laufen Sie mal bei diesem Wetter so leicht(-sinnig) bekleidet durch den Regen. Sie kann also gar nichts dafür. Noch besser: sie hat sich nicht mal krank gemeldet, sondern ist pflichtbewusst (sofern sie ein Bewusstsein hat) für ihre gerade mal 300 € Monatseinkommen zur Arbeit erschienen. Sehr lobenswert, oder? Sie sollte ein Vorbild sein für jeden grenzdebilen Hartz4-Empfänger, und das ist doch wohl auch ihre Zielgruppe. Schade nur, dass ihre Zuschauer das niemals begreifen würden...

    AntwortenLöschen
  5. Anna Schießer15:49

    Gebt der Frau mal nen anständigen BH, das ist ja gruselig!

    AntwortenLöschen
  6. lars16:04

    diesen globus hätte ich auch gerne!!!

    AntwortenLöschen
  7. wehemm16:32

    Wenn Du noch bis 24 Uhr drangeblieben wärst, hättest du gesehen, dass die Dame ihren BH auszieht.
    Ich habe das vor ein paar Monaten mal gesehen und es für eigentlich nicht möglich gehalten; war´s dann aber leider doch...

    AntwortenLöschen
  8. dein_Koenig17:29

    Sei froh das die noch was an hatte.
    im spätabend programm, legen die Ansagerinnen noch die Oberteile ab.

    greeting....dein_Koenig

    AntwortenLöschen
  9. Süddeutschland? (!)

    AntwortenLöschen
  10. Moment mal, diese würdelosen Personendarsteller legen irgendwann auch noch den Büstenhalter ab??? Ich glaube, ich brauche ein Visum fürs Paralleluniversum.

    Außerdem möchte ich darum bitten, mich künftig von den grausamen Details der Realität zu verschonen.

    AntwortenLöschen
  11. Opa, Süddeutschland ja, aber nicht ganz so südlich: maximal Baden-Baden. Das ist aus Ihrer Sicht ja fast schon Polarkreis, nicht?

    AntwortenLöschen
  12. Anna anders23:40

    Ich hab jetzt schon Albträume und dabei schlafe ich noch nicht mal!
    Löschen Sie dieses schlimme Foto!
    :-)

    AntwortenLöschen
  13. Nein! Der Wahrheit muss man mitunter tapfer ins Gesicht (resp. auf die Brust) sehen können. Das müssen Sie früh genug lernen, verehrte Frau Anders.

    AntwortenLöschen
  14. Allerdings, leider.

    AntwortenLöschen
  15. Olaf10:20

    Ja, so ist das wohl.

    AntwortenLöschen