09 September 2007

Osama schwarz, Eva braun?

Bei Exkanzler Gerhard Schröder käme es mir nicht komisch vor, wenn er sich die Haare färbte, bei Osama bin Laden schon. Denn bisher schien schnöde Eitelkeit nicht gerade das hervorstechendste Laster islamistischer Terrorfürsten zu sein.

Doch was sonst sollte der Grund sein für Osamas schicke neue Bartfarbe (Foto: stern.de/AFP)? Ein spontan wiederaufflammendes Nachdunkeln längst ergrauter Haare ist jedenfalls in der Menschheitsgeschichte noch nicht vorgekommen.

Osama half also nach, und dies tat der verdiente Hassprediger konsequent monochrom, er verzichtete sogar auf blonde Strähnchen. Vielleicht wird er auch neuerdings einfach jünger statt älter, was George W. Bush endgültig in den Wahnsinn treiben dürfte.

Parallel zu Osamas Schönfärberei scheint auch eine blonde, blauäugige Ex-Nachrichtensprecherin endlich Farbe bekannt zu haben. Doch wie braun ist Eva wirklich? Zur Klärung dieser Frage liefert Ix interessante Argumentationshilfen.

Übrigens ist an Hermans Buch „Das Prinzip Arche Noah“ vieles sehr schlecht, zum Beispiel seine Autorin. Aber einiges auch sehr gut, zum Beispiel die Wertschätzung des Harems.

Findet bestimmt auch Osama.

Kommentare:

  1. Wer den Rauswurf von Eva Herman befremdlich findet: er ist meines Erachtens nur konsequent in einem Land, was sich einem Kampf gegen rechts verschrieben hat und damit sein Problem mit der gelebten Demokratie beweist. Jährlich mehrere tausend Strafverfahren wegen des §130 STGB richten sich gegen Meinungsäußerungen national eingestellter Menschen. Wer diese Verfahren begrüßt, muß sich nun nicht wundern, wenn im Kampf gegen rechts auch Menschen wie Frau Herman ausgegrenzt werden, die sich für konservative Familienwerte einsetzen.Was mit dem Rausschmiß von Hohmann aus der CDU begann, ist mit der Entlassung von Frau Herman noch lange nicht zu Ende. Unter den gegebenen Umständen ist die NPD-sicher weniger aus liberalen denn aus speziell nationalen Motiven heraus-die Partei, die sich für Meinungsfreiheit einsetzt.

    AntwortenLöschen
  2. Impressum, a) beklage ich mich überhaupt nicht über Hermans Rauswurf; da müssen Sie etwas falsch verstanden haben; und b) hat dieser Rauswurf nichts mit irgendeinem Paragrafen oder strafrechtlich relevanten Äußerungen zu tun, sondern mit Geschäftsschädigung.

    Oder haben Sie Informationen, dass Frau Herman eine Anzeige am Hals hat? Jeder in diesem Land, auch Frau Herman, darf davon faseln, was gut war am Faschismus, selbst wenn es inhaltlich und argumentativ noch so hirnrissig ist.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym09:52

    Thomas Kurbjuhn versucht als auch dieses herausragend
    gute Blog mit seiner Nazipropaganda zu verseuchen.
    Ein Bayer würde sagen:"schleich Dich, sonst Schwarte"!

    AntwortenLöschen
  4. Ganz sicher nicht, eher:

    "Druck di, sonst schleich i di!"

    Was aber auf das Gleiche herauskäme.

    AntwortenLöschen
  5. Olaf11:05

    NPD und Meinungsfreiheit...
    Ausgerechnet.
    Ich glaube nicht, daß ich diese Debatte zum hundert+x-ten Male (wieder) führen oder lesen möchte. Sie ist sinnlos.
    Möge sich dieser Mensch einfach zu seinen Forensikpsychiatern trollen.
    Und nicht wiederkehren.
    Und - lieber Gott - bitte kein Hirn vom Himmel werfen ! So viel, wie bei diesen Pappnasen davon gebraucht würde, gibt es einfach nicht.
    Blärch !

    AntwortenLöschen
  6. Anna12:20

    Böah, "Impressum", da ist mir ja heute morgen früh schon der Kaffee hochgekommen...

    Ich schließe mich Anonym "Schleich dich", Neobazi "Druck di, sonst schleich i di!" und Olaf "Blärch!" an.
    Darf man hier auch "Piss off" schreiben, oder wird das zensiert?

    AntwortenLöschen
  7. German Psycho14:37

    Frau Hermann ist schlicht und ergreifend schlecht informiert. Ich glaube nicht, daß sie betonen wollte, was gut am Nationalsozialismus war. Meines Erachtens wollte sie auf einen Umstand hinweisen, den sie als kritisch ansieht: Die neue Rolle der Frau seit einigen Jahren. Diese Position ist nicht nationalsozialistisch. Ihr Vergleich ist bescheuert, keine Frage, und er zeigt, daß sie schwere Lücken in punkto Geschichte aufzuweisen hat, wie Ix ja sehr gut darlegt.

    Aber die Absicht, die sie hatte, war ja nicht, das eine zu verharmlosen, sondern das andere an einem Beispiel zu erklären.

    Daher halte ich Frau Hermann für ungebildet. Für mich reichte das als Grund aus, jemanden aus dem Fernsehprogramm zu verbannen. Für die Sendeanstalten üblicherweise aber nicht.

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Eva mit dem selbstgebastelten Nachnamen hat uns nun einen Gefallen getan, wenigstens im Ergebnis ihrer Äußerung. Und Herr Matt: Wie Sie die Bögen immer so schön um die Welt spannen! Toll.

    AntwortenLöschen
  9. Eldersign18:27

    Wie meine Vorredner schon deutlich gemacht haben, hätten die meisten hier Verständnis, wenn solche Propaganda-Comments wie von IMpressum gelöscht werden.

    In meinem Blog würde jedenfalls hochkant rausfliegen. Und das nicht mit Zensur zu tun. Denn was da vertreten wird, ist bekanntlich keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

    AntwortenLöschen
  10. Sie irren sich bestimmt, Herr/Frau Eldersign, Sie haben keinen Block. Schade eigentlich.

    AntwortenLöschen
  11. zu der damje herman sage ich mal nix, die nervt doch seit jahren und hat wieder einmal bewiesen das sie einfach dumm ist.
    viel interessanter finde ich die neue bartfarbe und färbeversuche des osama in verbindung mit den unlängst gefundenen x-kanistern wasserstoff peroxid. damit könnte man die gesammte islamische welt blondieren. ich möchte auf die möglichkeit hinweisen dass unter umständen da eine große sache läuft: die hisbolla versucht als schwede getarnt über unsere skandinavischen brüderländer zu infiltrieren! ich werde umgehend an die herren stäuble und bush diesbezüglich meldung machen.

    AntwortenLöschen
  12. Kölner20:43

    Doch, Herr Neo-Bazi, er hat einen. Lediglich der Link klembpt.

    Herzlich wenig Mühe, die Kurbjuhn (anderswo gibt er sich tatsächlich zu erkennen) aufwendet, um seine braune Brühe zu verschütten. Google findet ihn bereits heute fünf Mal mit seinem Einleitungssatz.
    Der kommt also nicht zum Antworten zurück, es gibt zu viel Blogs, die er noch zuscheißen muss. Insofern ist sein »Beitrag« nicht als Meinungsäußerung zu betrachten, sondern mit den links in Grün angekündigten 900 Euro zu berechnen.

    AntwortenLöschen
  13. Kölner20:58

    Ich dachte bei Osama übrigens erst an einen Doppelgänger in Saddamscher Manier oder das Verwechseln der Reihenfolge der Fotos. Aber Haarfärbemittel hat El Kaida ja zur Genüge, wie die Wasserstoffperoxyd-Funde im Sauerland rückschließen lassen. Warum also nicht Scheffe damit ein wenig um den Bart gehen?

    AntwortenLöschen
  14. eldersign, ich neige eher dazu, diese Leute argumentativ auseinanderzunehmen, wie in diesem Fall. Natürlich nur, sofern sie nichts absondern, was strafrechtlich relevant ist, und das ist im Falle Kurbjuhn nicht so – sondern einfach nur dumm. Aber das ist ja nicht verboten.

    AntwortenLöschen
  15. Anna00:32

    Der Osama hat aber auch was mit Botox machen lassen, das seh ich sofort..Und die Lippen sind auch aufgespritzt!

    AntwortenLöschen