04 September 2007

Bye, bye, Poodle!

Ach, es ist ein Jammer, es ist zum Schlaghosenkürzen und Maultaschenzermatschen: Poodle hört auf zu bloggen!

Für mich ist das ganz besonders schmerzlich, weil der gebenedeite Stuttgarter damals, im Sommer 2005, die Initialzündung meines eigenen Bloggens lieferte. Ich hätte nicht übel Lust, aus lauter Protest selber aufzuhören, so.

Doch das geht nicht. Denn noch während des Trauerns heißt es die Fackel weitertragen, die der hadernde und zeternde Schwabe dereinst so strahlend hell entzündete. Doch ob mir je solche Sätze gelingen werden wie dieser, ist nicht nur höchst fraglich, sondern geradezu unwahrscheinlich:

„Ich selbst bekomme zwar von Haus nur an hohen Feiertagen einen Ständer, aber falls ich dabei an Heidi Klum denke, klappt es selbst dann nicht.“

Ja, das war Poodle, wie er leibte und bebte, und zwar einfach mal so nebenbei, nicht mal im Haupteintrag, sondern lässig aus der Hüfte geschossen im Kommentar zu einem seiner zeitlosen Texte.

Ja, Poodle war die Sonne, um die wir alle kreisen, sofern uns das Schicksal nicht ein Dasein als A-Blogger bescherte, und nun bleibt uns nur noch der Google-Cache, doch der sei dafür gelobt, gepudert, gepimpert und gepriesen. Amen.

Kommentare:

  1. Kölner02:32

    Jo Hoiland, kann där schroibe!

    No isch är jo zwar noh do, ab'r man lägd do' audomadisch d'Hand an de Midserond, wann so e Blog nimmer wellet.

    AntwortenLöschen
  2. Der Herr poodle wird doch wohl wiederkommen? Hatte er nicht vor einiger Zeit erst eine zweite Domain am Start? Ich hoffe doch, das ist nur so eine Art Umzug.

    AntwortenLöschen
  3. Fürwahr kann die Welt gespannt sein.
    Die Gerüchte aus dem Feuersee besagen,
    er habe sich mit Günther Wallraff
    zusammengetan.
    Als Kopfschlächter in Bayern.
    Vom BaziND ausgebildet und mit der
    Legende "Agent Schmidt-Mocksel" versehen.

    AntwortenLöschen
  4. Herr Kölner, wenn es sich bei Ihren Ausführungen um eine Ehrbezeugung handelt, was ich vermute, so kann ich mich dem nur anschließen. Zumal, verehrter Ramses, die Demission des Poodle in der Tat eine endgültige ist, wie ich zu meiner weiteren Bestürzung einem Mailverkehr hinter den Kulissen entnehmen muss. Und das muss ich auch den Karrierevermutungen des Herrn Oldman entgegenhalten.

    AntwortenLöschen
  5. Abbe anna19:48

    "Ich hätte nicht übel Lust, aus lauter Protest selber aufzuhören, so."
    Das kommentiere ich lieber nicht!!!
    §$%&%$&%$%§$§!!!

    So, und nun zu Herrn Poodle:
    Total, total schade, dass er nicht mehr bloggt. Grandiose Texte. Hut ab! Alles ab.

    AntwortenLöschen
  6. Dann kommentiere ich das eben:

    Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig.

    AntwortenLöschen
  7. anna07:48

    Opa, was soll das jetzt bedeuten?
    ???
    Das ist ja wohl ein Scherz! Aber ein unlustiger...

    AntwortenLöschen
  8. Oberstes Ziel der Ausbildung:

    Den richtigen Zeitpunkt zum (Rückzug) Blasen erkennen.

    AntwortenLöschen
  9. ANna16:39

    Hier wird nicht aufgehört. Sonst hör ich auf.

    AntwortenLöschen