30 Juli 2011

Pareidolie (11)



Vor allem Mülltonnen legen sich mächtig ins Zeug, um in meiner Pareidolieserie aufzutauchen. Heute hat es schon wieder geklappt.

Entdeckt am Nobistor.


Kommentare:

  1. Das mit dem Alter lässt irgendwie nicht nach in Ihren Blogs. Jetzt sind es schon alte rostige Mülltonnen, die von Ihnen verbloggt werden. Was ist der nächste Schritt? Berichten Sie demnächst aus dem örtlichen Altersheim? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sie sollten aufhören, das Altern zu verdrängen, Verehrtester. Das scheint mir bei Ihnen ja fast traumahafte Ausmaße anzunehmen.

    Übrigens gibt es hier in der Tat ein Altersheim: hoch überm Hafen, in attraktiver Lage.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym10:44

    Ihre Pareidolie ist ja fast schon pathologisch. Hören Sie auch schon Stimmen? Vielleicht war es ja das, was Ihr Hausarzt meinte, als er unkte, da komme noch mehr ...

    AntwortenLöschen
  4. Es ist halt eine „Serie“; Sie können das Wort gerne mal nachschlagen.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man sich dem einmal hingibt, dann sieht man überall Gesichter; hier beispielsweise rot verweinte Augen und hängende Mundwinkel: http://www.tour-focus.de/index.php?showimage=309

    AntwortenLöschen