21 März 2011

Fundstücke (127)



1. Es ist beruhigend, dass die Öffentlich-Rechtlichen bei der Besetzung von Talkshowjobs weiterhin auf Sachkompetenz setzen und auf nichts anderes.



2. Nach den oben genannten Kriterien wäre natürlich auch gegen den Popstar Iz („What a wonderful world“) als Talkmaster nichts zu sagen, aber leider ist er schon tot.



3. Mensch, 3. Liga, jetzt reiß dich aber mal zusammen. Fünfmal Nullnull an einem Spieltag: Das sind genau die italienischen Verhältnisse, die wir hier nicht haben wollen. Dann lieber Bunga-Bunga.



4. Viel zu negativ ginge es hier zu, immer würde gemäkelt, moniert, in offenen Wunden gebohrt, bessergewusst und herumkritikastert: Das sind so Vorwürfe an dieses Blog, die mir zum Glück noch niemand gemacht hat. Dennoch folgt hier und jetzt nun präventiv ein Lobpreis. Und zwar an den Fußbodenschleifmaschinenverleih in der Grindelallee für die multiple Vermeidung von Deppenbindestrichen.

Kommentare:

  1. Anonym00:40

    Beachtlich ist ja vor allem, dass es offensichtlich Menschen gibt, die von dem Verleih von Fußbodenschleifmaschinen leben können. Da soll noch mal jemand gegen Fachidioten schimpfen...

    AntwortenLöschen
  2. Ob das der Fall ist, vermag allerdings der bloße Nichtgebrauch von Deppenbindestrichen noch nicht ausreichend zu belegen. Ich wünschte es mir allerdings, und zwar von Herzen.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym10:36

    Was bitteist ein Deppen-Bindestrich?

    AntwortenLöschen
  4. Anonym11:18

    @anonym 10:36
    Das heißt "bitte-ist"!

    AntwortenLöschen
  5. Anonym14:40

    @anonym 11:18
    na da würde ein Deppen-Leerzeichen mehr Sinn tun "bitte ist".

    AntwortenLöschen
  6. Anonym20:32

    1. Gab es schon mal eine "Talkshow" (oder gar sogar mehrere "Talkshows"), die "Sachkompetenz" manifestierte bzw. manifestierten, auf welcher Seite der Teilnehmer auch immer - Moderator, Gast oder Zuschauer?

    2. Wie übersetzt man "Talkshow" sauber ins Deutsche? "Gesprächsaufführung"?

    Die Antworten auf diese nur marginal häretisch gemeinten Fragen würden mich als konsequentem Fernsehgerätbesitz- und benutzungsverweigerer nicht die Bohne interessieren. Da Fragen nach populärer Meinung nichts kostet...

    AntwortenLöschen
  7. Dann ist ja gut, und ich brauche Ihre Fragen nicht zu beantworten.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym00:45

    Wie wär's mit "Plauderschau"?

    AntwortenLöschen
  9. Anonym19:20

    Whut?
    Da stellt man in einem Blog komplett irrelevante Fragen, formuliert die bemüht, aber erfolglos eloquent, wenn nicht sogar witzisch - und der Blogger antwortet nicht ernsthaft und ausführlich darauf???
    Verrücktes Ding, dieses Internet - ich hätt' schwören können, das war anders gedacht.

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab so Angst vor der Frau mit den Zähnen. Ist sie wohl der große, böse Pobeißer?

    AntwortenLöschen