12 August 2009

Fundstücke (54)



1. Die Polizeiwache auf dem Heiligengeistfeld ist mit Sicherheit die traurigste in der ganzen Republik. Andererseits ist sie auch nur dann in Betrieb, wenn Dom ist, und dann können sich die Polizisten mit gebrannten Mandeln trösten.

2. Oha, ein Interview – mit mir.

3. Jemand hat bei Google den recht unspezifischen Suchbegriff „r“ eingegeben und ist trotz 2,33 Milliarden Treffern auf meinem Blog gelandet. Im Lotto hätte ich gern genauso viel Glück.

4. „Noch ist Sommer, aber der Herbst wird kommen. Das ist sicher.“ Die Firma Fleuresse vermittelt in einer Pressemitteilung verblüffende Erkenntnisse.

5. Unlängst beklagte sich ein Künstler in harschen Worten via Mittelsmann darüber, von mir in einer Rezension als „okkultophiler Vollspinner“ bezeichnet worden zu sein. Dabei ist er Engländer und dürfte a) die Bedeutung des Wortes gar nicht verstehen und b) die Rezension überhaupt nicht finden. Doofes Internet.


Kommentare:

  1. also ich lese meistens auch mehr als dass ich kommentiere. aber heute kann ich ja mal wieder eine ausnahme machen :)

    AntwortenLöschen
  2. Na gut, wenn sie sich doch soviel Kommentare wünschen. Ich bin ja mehr für Qualität statt Quantität. Aber ich schreib mal was für die Quote:
    Am besten gefiel mir die Antwort auf Frage 10!
    in diesem Sinne, keep on bloging

    AntwortenLöschen
  3. har har, mit Foto das Interview. Schluß mit der Geheimhaltung.
    Ich sehe da schon eine der Todsünden.....hihihi

    AntwortenLöschen
  4. Olaf19:50

    Herr Matt,

    Sie haben es schwer, ich hatte es schon einmal geschrieben zum Thema Promotion und Massage.
    Sagen Sie Herrn Paul Roland, daß "Wyndham Hill" (eben gesehen auf You Tube) an "Mein Gott, Walter" von Mike Krüger gemahnt (oder umgekehrt).
    Und nun weiß ich, wie Sie aussehen. Umgekehrt nicht. Ich bin einfach nicht berühmt oder prominent.
    Yess !

    AntwortenLöschen
  5. Olaf, das ist nicht entscheidend: Schließlich wissen wir alle bis heute sogar nicht mal, wie der weltberühmte Michael Jackson WIRKLICH aussah …

    Sbee, das war sicherlich der Anfang einer langen und erfolgreichen Kommentatorenkarriere. Und hoffentlich gilt das auch für Ole.

    AntwortenLöschen
  6. Die Mitarbeiter dort müssen wohl ziemlich gernervt sein von den Kunden :)
    Wenn es denn am Ende doch ein Mitarbeiter war ^

    AntwortenLöschen
  7. Anonym01:32

    Da also haben Sie und Ms. C. "ihren" Streifenwagen geparkt!
    Wahrscheinlich hat jetzt schon das LKA eine Sonderkommission gebildet, um herauszufinden, wo diese Garage, von der Sie behaupten, sie befände sich auf dem Dom, wirklich steht.

    Aber Bin Laden finden die ja auch nicht...

    AntwortenLöschen