09 April 2009

Sag mir, wo die Dealer sind



Früher standen hier manchmal Männer herum, die den Tag zu vertrödeln schienen, aber jenen wachen, leicht unsteten Blick hatten, den nur Dealer haben.

Sie schauten dich kurz an, und dann wussten sie, ob sie mit dir ins Geschäft kommen konnten oder nicht.

Dealer sind gute Psychologen; ihre Fähigkeiten könnten bei Polizeiverhören von Nutzen sein. Doch damit überdehnte man sicherlich den Resozialisierungsgedanken.

In letzter Zeit sieht man hier, am Westende der S-Bahnstation Reeperbahn und nur wenige hundert Meter entfernt von der Davidwache, keine Dealer mehr.

Vielleicht verschwinden sie auch einfach, wenn sie mich sehen. Schlechtes Karma.

Kommentare:

  1. Vielleicht können sie sich ja schon bei Bedarf materialisieren und ebenso zurück. Wäre natürlich DER Fortschritt beim Dealen. Und von der Firma würd ich mir sogar Aktien zulegen.

    AntwortenLöschen
  2. Wiebke09:15

    Tja und vermisst du sie?

    Denn verpisst haben sie sich...ja...aber scheinbar so sehr, dass sie noch da sind, denn der Boden ist weiterhin Urin-gelb, man könnte *Pfützen-Hüpfen* spielen, muss man aber nicht... .

    Oder -ganz profan- deine Anwesenheitszeit ist nicht ihre Anwesenheitszeit...

    Fragen über Fragen.

    Und nein, ich denke, es wird dort sauber gemacht, also das Urin-gelb bitte nicht auf das Reinigungspersonal schieben, das angeblich nur verwischt ;-)

    Gruß

    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, gefällt mir. Die schwarzen Männer im Schanzenpark sind auch nicht mehr das was sie mal waren ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Petra20:12

    hm, sie sind an der Oberfläche weil es warm ist

    sie gehen ihnen Herr Matt aus dem Weg weil sie ein *Knipser* sind

    kann aber auch sein, das sie grade Nachschub holen.....bei einunddemselben Großdealer

    soweit mal meine Gedanken dazu ;-)

    Ihnen und Mrs. Columbo ein frohes Osterfest

    Grüße vom Vogelsberg
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Petra, ich bezweifle, dass sie ausgerechnet immer dann weg sind, wenn ich ankomme. Nein, das muss tiefere Gründe haben.

    Nina, stimmt, meistens waren die Dealer afrikanischer Herkunft. Vielleicht einer der wenigen Berufe, in denen sie nicht diskriminiert werden …

    Wiebke, jetzt wird mir auch klar, warum die zuständige Instanz diese leicht amorphe Bodenfarbe gewählt hat.

    Dein_Koenig, wenn Ihre Theorie stimmte, würde es im Grunde niemals zu Verhaftungen kommen. Am Feinschliff sollten sie also noch mal arbeiten.

    AntwortenLöschen
  6. Anonym23:42

    Die Antwort auf die Titelfrage findet sich im letzten Satz des gestrigen Beitrags: die haben sich alle zwischen dem Büro und der Wohnung unseres Gastgebers aufgereiht.

    AntwortenLöschen