20 April 2009

Fundstücke (47)

Manche Geschichten glaube ich einfach nicht. Selbst wenn sie –hüstel – in der Mopo stehen.

Trotzdem würde ich gern mal Fotos der Tatbeteiligten sehen. Vor allem von der Friseurin, dieser Caligula aus Kaluga.

(Entdeckt in der Samstagsausgabe.)


Kommentare:

  1. Joshuatree00:13

    Sexualität hat Facetten, das glauben Sie auf dem Kiez gar nicht. Gewalt und Geld sind nur Schein.

    Mfg,
    Oswald

    AntwortenLöschen
  2. Ist der Artikel noch vom 1. April liegen geblieben? Könnte man fast meinen, aber wahrscheinlich ist das so abstrus, dass es schon wieder wahr ist...

    AntwortenLöschen
  3. < Trotzdem würde ich gern mal Fotos ...

    Neee, sowas macht meistens die schöne Fantasie und damit die ganze Story kaputt. Lieber im Kopfkino vorstellen, wie die Hauptdarsteller wohl so sexy augesehen haben :-)
    LG, aus Kiel, Svenja
    PS: toller Blog, du hast eine Stammleserin mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Anonym12:41

    Bitteschön:

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/04/17/russische-friseurin/vergewaltigt-raeuber.html

    AntwortenLöschen
  5. Das erinnert mich an "Pulp Fiction"...

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt, Herr Hughunter, jetzt, wo Sie's sagen …

    AntwortenLöschen