09 März 2009

Lost in desorientation 2?

Wollte auf dem Flohmarkt im Real-Parkhaus (Foto) eine Festplatte mit einem Terabyte Speicher für sagenhaft günstige 50 Euro kaufen, doch ich hatte zu wenig Geld dabei.

Nachdem ich durchs ganze Schanzenviertel geirrt war, ehe ich endlich am Schulterblatt einen Bankautomaten entdeckte, musste ich nach meiner Rückkehr zu Real feststellen, dass der Verkäufer längst seinen Tisch abgebaut und sich ins Wochenende empfohlen hatte.

Eine andere mögliche Erklärung lautet: Ich habe schlicht seinen Stand nicht mehr gefunden.

Die ist aber extrem unplausibel.



Kommentare:

  1. Anonym01:28

    Desorientierung erspart also Datenverluste. Sie hätten auf der Cebit ausstellen sollen ...

    *anonym by joshuatree*

    AntwortenLöschen
  2. Tatsächlich. Jemand der eine Terrabyte Platte haben will, dachte sowas gibts nur in der Werbung.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym18:37

    wer wäre denn so dumm und kauft sich eine gebrauchte externe festplatte??


    herr wagner so watt tut mensch nich

    AntwortenLöschen
  4. So was würde ich auch nicht tun. Sie war natürlich neu und originalverpackt.

    AntwortenLöschen
  5. corax22:33

    Trösten Sie sich doch damit, dass Sie dadurch keine Bekanntschaft mit dem 259 StGB gemacht haben.
    Oder wollen Sie unbedingt Herrn Vetter mal live erleben?

    AntwortenLöschen
  6. Aber ich bitte Sie! Das war ein kreuzehrlicher Steuerzahler, der lediglich einen ärgerlichen Fehlkauf wenigstens ein bisschen amortisiert haben wollte. Und ich hätte ihm dabei geholfen, als grundgütiger Mensch, der ich nun mal bin.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym23:36

    Ich war auch da, lieber Herr Wagner ... und kann sie bestens verstehen. Nicht verstehen hingegen kann ich, wie man auf diesem Flohmarkt tatsächlich verlockende Angebote ausfindig machen konnte? Mich trieb's freud- und glücklos wieder von dannen. Was vielleicht einfach daran lag, dass man nicht erst nachmittags auf einen Flohmarkt geht?

    AntwortenLöschen
  8. Ich erwischte immerhin mehrere CDs, Akkus samt Ladegerät und Brötchen. Mehr kann man nicht verlangen von einem Flohmarkt.

    AntwortenLöschen
  9. Als Tip: der nächste Geldautomat befindet sich am Neuen Pferdemarkt. Da ist für alle CashGroup - Kunden eine HypoVereinsbank. Haspa - Kunden müssen tatsächlich bis zum Schulterblatt.

    Das ersetzt aber tatsächlich keinen fehlenden Orientierungssinn ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Übrigens würde ich jederzeit so eine Festplatte gebraucht kaufen. Wieso sollte man das nicht tun? Und was soll dieses unsinnige „mensch”? Fragen über Fragen.

    Antworten gibt es: Auf der nächsten gebrauchten Festplatte.

    AntwortenLöschen
  11. Stimmt eigentlich, eine gebrauchte Festplatte ist schließlich keine gebrauchte Unterhose.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym02:24

    In der Wohlwillstraße ist doch 'ne Haspa?!

    AntwortenLöschen
  13. Selbstverständlich ging ich davon aus, eine nähergelegene Filiale zu finden. Dafür muss man auch schon mal immense Umwege in Kauf nehmen.

    AntwortenLöschen