25 November 2008

Fundstücke (42): Von BILD, Fischgeruch und Vollbeschäftigung

1. Im Innenfutter einer Jacke bei C&A glotzt mir plötzlich das BILD-Logo entgegen. Ist man denn nirgends mehr sicher? Ich gehe nicht mehr zu C&A. Gewisse Leute werden jetzt sagen: Da darf man eh nicht hingehen, selbst wenn einen dort kein BILD-Logo anglotzte. Und wahrscheinlich stimmt das sogar.

2. „Es gibt keinen einzigen Grund, auf einen Schuhputzautomaten zu verzichten!“, behauptete heute eine Spammail. Dabei fällt mir mindestens einer ein, ohne dass ich lange nachdenken muss. Spammer lügen also – und sollten öfter mit 675 Millionen Euro Strafe in die Schranken gewiesen werden.

3. Warum riecht eigentlich ein Nachtspeicherofen, der seit zehn Monaten im Tiefschlaf lag, nach der Reanimation erst einmal nach Fisch?

4. Im Grunde kostet jede Lohnzahlung Arbeitsplätze. Wir hätten Vollbeschäftigung, wenn sich jeder Nichtselbstständige als Sklave verdingen müsste. Darüber sollten die Politiker mal nachdenken!

5. „Ich bin schwül“ ist ein Satz, den man nur im Hochsommer sagen darf. Und selbst dann nicht.

6.
Mindestens die letzten beiden Punkte waren twitterreif. Vielleicht fange ich doch damit an. Verdammt.

PS: Das Wort des Tages lautet „Meisenknödelwurfverletzungstitanplatte“ und findet sich bei der verehrten Frau Wildgans.

Kommentare:

  1. Joshuatree00:07

    Ich las sie stets am liebsten ausführlich, wenn sie begeistert waren, um ehrlich zu sein.

    AntwortenLöschen
  2. Wen denn – die BILD …?

    AntwortenLöschen
  3. Joshuatree00:41

    Warum darf ich als Altleser nicht die Beiträge über Antony and the Johnsons, Beatles-Walks / Ihre/Eure Vorliebe für Flohmärkte / Plätze, die Sie lieben / Gute, (für Dich rauchfreie) Konzerte, Bars, Gespräche / in den Vordergrund stellen?

    Und: Selbständige werden schnell zu Sklaven, um beim heutigen Thema zu bleiben. Gepisst wird überall.

    AntwortenLöschen
  4. Ach so, Sie meinen MICH (Sie hatten „sie“ klein geschrieben, daher die semantische Verwirrung) … ;-)

    Altleser klingt übrigens fein. Ein wenig wie Altkanzler.

    AntwortenLöschen
  5. Joshuatree01:11

    Tatsächlich leitete ich die semantische Verwirrung ein - mea culpa.

    Klären Sie aber bitte auf! Einen Oldtimer werden sie nicht im englischsprachigen Raum verkaufen können - that´s a vintage car. Was machen wir mit dem Altleser/Altkanzler?

    AntwortenLöschen
  6. Wir hegen und pflegen ihn, bis er 90 ist, und schenken ihm eine Zigarette.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin sehr froh, daß es die BILD-Zeitung gibt. Allein schon, um Menschen wie Sie von C&A fernzuhalten. Jetzt muß ich noch die zweite Werbeaktion klarmachen (nach C&A wollten wir uns H&M vornehmen), und die Menschheit ist gerettet.

    Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.

    AntwortenLöschen
  8. Wieso denke ich bei Fischgeruch nur spontan an Werder Bremen?

    Punkt 4 ist übrigens nicht twitterrreif. Twitter kann nur 140 Zeichen, es wäre Schluss nach müss

    AntwortenLöschen
  9. Hey, für Korinthenkackereien bin ich zuständig, ja?

    Dafür wäre der unerwähnte Punkt 3 sofort zu vertwittern, sogar ohne Umschreibung (schätze ich zumindest; bin zu faul, es nachzuprüfen).

    Herr GP, ich wusste, Sie sind perfide, aber diese Raffinesse hätte ich Ihnen nicht zugetraut. Respekt! Ich werde so bald wie möglich zu H&M rennen und auf „BILD“-Suche gehen.

    AntwortenLöschen