20 August 2006

Schweinchen gehabt


„Wie?“, ruft Ms. Columbo perplex ihrem Monitor zu, „keine einzige Mail? NICHT MAL SPAM?“

Ja, das ist schlimm. Im Rahmen eines spontanen Tröstungsversuchs führe ich einfühlsam aus, dass eine Nachricht der Nigeria-Connection ihre Lage auch nicht entscheidend verbessert hätte. Sie sieht das ein und schwenkt um auf einen gesunden Fatalismus: „Dann hat die Welt mich halt einfach mal vergessen.“

Abends läuft auf 3Sat eine Sendung über Tiertelepathen. In Worten: TIERTELEPATHEN. Das sind Leute, die Herrchen und Frauchen beibringen, die Gedanken ihrer Lieblinge zu verstehen. (Diese Gedanken werden übrigens immer in klar verständlichem Deutsch formuliert, was eine sehr gute Einrichtung ist.)

Unter anderem sehen wir die weinende Besitzerin eines Meerschweinchens. Sie ist zutiefst erschüttert, weil der Nager sich telepathisch über Frauchens mangelnde Selbstkritik beklagt hat.

Das sind Schicksale! Da kommt einem ein Tag ohne Spam doch gleich viel weniger deprimierend vor.

Ex cathedra: Die Top 3 der Songs über Tiere
1. „Me and you and a dog named Boo" von Lobo
2. „Human guinea pig" von Suicidal Tendencies
3. „Lone wolf" von Jerry Jeff Walker


(Foto: petwebsite.com)

Kommentare:

  1. bleibt nur noch abzuwarten, bis nach "die nanny" und der "tier nanny" eine "insekten nanny" folgt, die fliegen beibringt fern vom obstteller zu bleiben.

    aber schön, daß sie mal die suicidal tendencies ausgegraben haben, es bringt mich nämlich auf die idee mal wieder eine schallplatte hervorzuholen.

    einen schönen sonntag wünscht man!

    AntwortenLöschen
  2. … oder die Wespennanny: nie mehr Stiche! Diese Betreuung sollte man auch für gefährliche Mikroorganismen einführen.

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich mal einen Klassiker der deutschsprachigen Lieder über die Tierwelt nachreichen? "Der Hund von Baskerville" von Cindy & Bert. Das schlägt sogar die Orinalversion.

    AntwortenLöschen
  4. … was „Paranoid“ von Black Sabbath war – in der Tat eine der kuriosesten Coverversionen der Popgeschichte. Und wenn sie mir eingefallen wäre, hätte sie ihren Ehrenplatz im Ex-Cathedra-Trio bekommen, keine Frage.

    AntwortenLöschen