09 August 2006

Hamburger Chaostage

Zurzeit arbeite ich hart an meinem Diplom als Blödmannsgehilfe. Sehr hart. Im Fitnessclub ließ ich meinen Spind unverschlossen und dazu auch noch die Tür gähnendweit offen. Als ich zurückkam, sah ich bestürzt die Bescherung – und meine zuvor in der Hose versteckte Geldbörse auf der Sporttasche liegen.

Allerdings war noch alles drin. Was soll das? Ein anständiger Diebstahl hätte mich wahrscheinlich weniger beunruhigt. Denn es ist erstaunlich, was so eine Börse dem Interessierten alles an Informationen bereitstellt: Scheckkartennummern, Krankenkasse, wie ich mit 19 aussah (der Führerschein!), wie Ms. Columbo heute aussieht (toll!), wo wir wohnen … WO WIR WOHNEN!

Tja, und gestern habe ich mir auch noch beinah die Zungenspitze abgebissen, und zwar kurz vor Abschluss des Abendessens, als ich schon längst satt war. Gier und wilder, ungezügelter Hunger gehören gemeinhin zu den häufigsten Ursachen für Zungenspitzenabbisse; beides traf zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr zu. Warum also dennoch? Ich weiß es nicht.

Als der groteske Schmerz (der durch das heutige Foto treffend illustriert wird) leicht nachließ, tat der beschädigte Teil der Zunge so, als klebe ein gummiartiger Sticker drauf, und die unwillkürlichen und hochvorsichtigen Versuche, das imaginäre Geklebsel loszuwerden, bestärkten die Blutung nicht gerade darin, endlich aufzuhören.

Minutenlang kühlte ich die Stelle zu Betäubungszwecken mit einem sehr empfehlenswerten 2005er Riesling Kabinett vom Moselwinzer Kallfelz. Der Wein indes erwärmte sich recht rasch, und ich musste mehrfach nachgießen.

Am Ende saß ich blutend und bedüdelt im Sessel und wusste: Ich hab das Diplom.
Als Blödmannsgehilfe.



Ex cathedra: Die Top 3 der Songs über dummes Verhalten
1. „Ooops … I did it again" von Britney Spears
2. „Living next door to Alice" von Smokie
3. „One piece at a time" von Johnny Cash

Kommentare:

  1. Too bad: Jetzt sind wegen dem Link auch noch die sardischen Winzer hinter Dir her ...

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne diese Momente nur zu gut! Und manchmal stellt sich bei mir das Gefühl ein, schon seid 29 Jahren dieser Gehilfe zu sein...

    AntwortenLöschen
  3. joshua, ich glaube eher nicht: Sie wissen, dass ihre Weißweine bei mir, dem Rieslingfanatiker, niemals eine Chance haben werden.

    sebastian, wenn ich mir's so recht überlege, komm ich bei mir auch auf eine sehr, sehr hohe Zahl an Jahren. Vielleicht geht das ja allen so, und es ist gar nicht schlimm.

    AntwortenLöschen
  4. da sag ich mal herzlichen glückwunsch :)

    (ja, das geht jedem so. aber nur die ehrlichen geben es auch zu.)

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl bis an die Zähne bewaffnet, sind wir gerade dabei, im Eiscafe Salmonella eine Pfefferspray-Verteidigungsanlage gegen Arcor Vertreter, Zeugen Jehova, verwirrte Neos aller Art und unerwünschte Blogger zu installieren. Will keep you posted.

    AntwortenLöschen
  6. Das würde zu meinen Chaostagen passen, wenn ich mir bei Ihnen auch noch eine Pfeffersprayladung abholen würde. Aber wahrscheinlich wollen Sie mir gerade nur durch die Blume mitteilen, ich sei künftig dort unerwünscht. Schon klar.

    AntwortenLöschen
  7. April21:39

    So einen grünen Schmerz möchte ich nicht haben, nein. Allerdings ... mit Riesling desinfizieren und kühlen, nicht schlecht (die Ausrede) ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hey, nicht frech werden, ja? ...

    AntwortenLöschen
  9. Nicht so direkt. Aber machen Sie sich trotzdem auf einen gepfefferten Empfang gefasst, das kann nie schaden.

    AntwortenLöschen