06 Juli 2006

Alessandros falsche Fußballkarten

So sehr auch Fußball, Feiern, Völkerverständigung und Fahnenabsatz gewonnen haben in den letzten vier Wochen, so wenig kann die Herrin des ganzen Spektakels, die Fifa, von dieser Sympathie- und Euphoriewelle profitieren.

Nein, die Fifa ist mehr denn je der missmutige, argwöhnische, Big-Brother-hafte Krake, der uns nur dann Tickets geben wollte, wenn wir uns nackicht machten, und es selbst dann nur im Ausnahmefall getan hat (wobei ich nicht die zwei Ausnahmen für mich verhehlen will …).

Wer die Fifa veräppelt, darf deshalb auf viel Sympathie hoffen. Wie etwa der österreichische Radiosender Ö3, der – ähnlich wie das Hamburger Studio Braun – den arglosen Nutzern moderner Telekommunikation gern fiese Telefonstreiche spielt.

Auch viele andere Gags sind empfehlenswert – und nicht gar so erbarmungslos wie die des Studio Braun.

Kommentare:

  1. This comment has been removed because it linked to malicious content. Learn more.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll, der Callboy von Ö3. Die anderen Sachen kann ich mir leider nicht anhören. Ich hasse den realplayer, der rafft immer alles an sich.

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich sehr, Sie wieder in der Nähe zu wissen!

    AntwortenLöschen