27 Juli 2006

Ein vetter Push

Mensch, da kannst du mal sehen, was passiert, wenn der lawblog einen Text von dir verlinkt

Mir fehlen leider die Möglichkeiten, mich bei Udo Vetter zu revanchieren. Es sei denn, der Callboy aus Berlin verklagt mich wirklich; dann werde ich Vetter als Anwalt engagieren – natürlich.

Mal sehen, wie tief das Loch sein wird, in das ich falle, wenn der Besucherstrom wieder auf Normalmaß sinkt. Wahrscheinlich gebe ich dann weinend das Bloggen auf.


Ex cathedra: Die Top 3 der Songs mit Rechtsanwaltsbezug
1. „Lawyers, guns and money" von Warren Zevon
2. „Philadelphia lawyer" von Woody Guthrie
3. „Hurricane" von Bob Dylan

Kommentare:

  1. viel schlimmer hat es da noch den christian aus wien getroffen. und sobald die geschichte vorbei ist dümpelt der wieder bei drei pageviews täglich rum. dreimal soviele wie ich hab ^^

    (ich geh mal eben heulend das bloggen aufgeben)

    AntwortenLöschen
  2. Mich interessierten hier stets Inhalte, Diskussionen, Anregungen, to be honest. Keine Auflagen, evtl. noch IVW-geprüft.

    That Berlin guy does nothing but nonsense. Diskutieren wir also also lieber über die zweifache Verneinung in der englischen Sprachregelung ;-)

    AntwortenLöschen
  3. joshua, Inhalte wird es hier auch weiter geben, verlass dich drauf. Und das Bloggen werde ich höchstens aufgeben, wenn's mir keinen Spaß mehr macht, sondern Mühe, aber nicht bei nachlassender Einschaltquote. Versprochen.

    AntwortenLöschen
  4. Das klappt sogar, wenn Udo überhaupt nicht verlinkt :-)
    Hier der Beweis: Danke Udo!

    AntwortenLöschen
  5. Was du so alles entdeckst … ;-)

    AntwortenLöschen