07 Juni 2006

Die Schmäh von Cordoba

Kurz vor Beginn der Fußball-WM ist es angebracht, noch einmal einen hübsch bösen Comedyclip zu würdigen. Er ging zwar schon mal rund, aber irgendwer verpasst ihn ja immer, und das darf nicht sein.

Es ist übrigens ganz nützlich, sich zuvor noch einmal das Vorbild ins Gedächtnis zu rufen, jenes denkwürdige Spiel zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Österreich bei der WM 1978 in Argentinien, welches als die Schmach von Cordoba in die Geschichtsbücher einging. Selbst Fußballfans, die selbige noch immer nicht verwunden haben, dürfte der Clip erfreuen – es sei denn, sie sind Nazis. Aber die stürzen sich ja nur auf meinen Blogeintrag vom 11. Februar.

Gut, hier ist sie also, die „Schmäh von Cordoba“:




Ex cathedra: Die Top 3 der satirischen Songs
1. „Everybody's makin' it big but me“ von Dr. Hook & The Medicine Show
2. „Bobby Brown“ von Frank Zappa
3. „I don't wanna sing Bob Dylan songs“ von Attersee

Kommentare:

  1. ich weiß noch nicht, ob ich über den Clip lachen oder weinen soll...wahrscheinlich versteh ich zu wenig von Fußball! :/

    AntwortenLöschen
  2. Unverschämter Defi... äähhh... Däfit... Drafi... jedenfalls ein ungeheurer Vorgang, unsere tapferen argentinischen Exilendsieger derart zu verunglimpfen!

    (Nein, ich kannte es wirklich noch nicht)

    AntwortenLöschen
  3. Anonym01:11

    hej...

    woher kommen attersee? man findet nichts über sie im netz? außer dem link zu meinem last.fm profil und deinem blog hier???

    hast du infos? ich will mehr lesen.

    email an: schwafeln@yahoo.de

    gruß,

    bianca.

    AntwortenLöschen
  4. Cyclone00:45

    nice, die treppe im ü&g bunker. hab ich auch schon fotografiert.

    gruß

    AntwortenLöschen