23 September 2010

Von Zugzwang, Schrittlauch, Nasenbruch

Dieses Twitterbuch ist erstaunlich empfehlenswert, und das sage ich nicht, weil auch zwei Tweets von mir aufgenommen wurden.

Die gehören nämlich angesichts des Humorpotenzials der Konkurrenz eher zum Mittelmaß. Hätte man mir selbst die Wahl gelassen, wären sicher zwei andere meiner 140-Zeichen-Erleuchtungen drin gelandet.

Egal, jedenfalls ist das Buch überwiegend lustig. So lustig, dass ich heute Abend der zunehmend erheiterten Ms. Columbo eine ganze Weile daraus vorgelesen habe.

Zum Beispiel diesen Tweet hier von @Mellcolm, den er speziell für mich getextet zu haben scheint: „Mit Flugangst befindet man sich ständig unter Zugzwang.“ Was zeigt, dass man auch mit 54 Zeichen lebensweise sein kann.

Oder @UteWebers Kurzroman: „Sie brach ihr Schweigen, er ihr Herz, die Verbindung ab, die Dunkelheit herein, sie auf, ihm die Nase.“ Ein Zeugmastakkato von purer Schönheit, wenngleich mit blutigem Ende.

Übrigens ist es ein ausgesprochen grandioses Gefühl, einmal im Leben gemeinsam mit @SibylleBerg in einem Buch gedruckt worden zu sein. Viel mehr kann man doch nicht erreichen, literarisch.

Einer aus dem Twitterbuch geht noch, ein Mix aus Kalauer, gutem Rat und ewiger Wahrheit: „Deutlich unangenehmer noch als Knoblauch“, twitterte @formschub, „riecht der seltene und wenig bekannte Schrittlauch.“

Auch der erzielte einen Schmunzelerfolg bei Ms. Columbo, und was kann Schöneres geben?

Kommentare:

  1. Anonym11:47

    welche 2 Kalauer sind denn von Ihnen, werter Herr Wagner? (ich könnte jetzt drin blättern, hoffe aber hier auf raschere Antwort)

    AntwortenLöschen
  2. 1. ist nur einer der beiden Tweets ein Kalauer.
    2. werde ich den Teufel tun und Ihre Arbeit erledigen …

    AntwortenLöschen
  3. Von Ihnen stammt doch:
    "Die Nonnen rund um Heidenheim,
    fahren keine Heiden heim."

    AntwortenLöschen
  4. Gar nicht wahr! Von mir stammt höchstens „Wo zeigen Frauen zu viel Bein? / Tja, nicht in Idar-Oberstein.“. Aber das wurde aus irgendwelchen empörenden Gründen nicht ins Buch aufgenommen.

    AntwortenLöschen
  5. blogspargel23:23

    Und noch einer aus Calau (und völlig sinnfrei):

    Frauen, Fussball, diese Welt,
    wir trinken hier auf Bielefeld.

    (Wohl nur fiktiv, denn, ob es diese Stadt wirklich gibt .... ?)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Sie mir so kommen, dann hab ich auch noch einen:

    Gelegentlich mit Terpentin
    wäscht sich die Frau nicht mal in Wien.

    AntwortenLöschen
  7. blogspargel01:11

    Habe mich gerade vom Wiener Rumkugeln erholt (hicks - vor lauter lachen) und fand den noch:

    Friesen, die an der Eider leben
    haben die Landschaft leider eben.

    Jetzt steht's

    AntwortenLöschen
  8. "Oh, Entschuldigung wegen der Störung. Ich habe mich verwählt." - "Macht nichts, das Telefon hat eh geklingelt!"

    AntwortenLöschen
  9. Oh, hm, der Fluch mehrerer offener Tabs. Mein Kommentar sollte eigentlich unter dem Beitrag mit "Namen nennen... Peinlichkeit bei verwählt.. und so" erblühen. Nu steht er hier...

    AntwortenLöschen
  10. Macht nichts. Der Witz hat eh ’nen Bart …

    AntwortenLöschen
  11. stimmt ;) aber ich hab gestern nen neuen gehört...

    Kommt n Typ in einen Tante Emma Laden.
    "haben Sie Milch?"
    "ja"
    "haben Sie auch fettarme?"
    "ja!"
    "dann müssen Sie weniger essen oder mehr trainieren!"

    AntwortenLöschen