22 September 2010

Alle sind verrückt



So, ich hab ihn doch wahrhaftig in flagranti erwischt, den bereits beim Rückseitenjubiläum prognostizierten millionsten Blogbesucher!

Gestern Abend um 23:33:04 Uhr war er (oder sie) da, betrachtete das abgebildete Graffito und trollte sich wieder, leider gruß- und kommentarlos.

Die IP-Adresse begann mit 78.52.161…, er (oder sie) wohnt in Berlin und surfte dank eines HanseNet-Vertrages per Firefox vorbei, enttäuschenderweise mit einer dem Anlass nicht ganz angemessenen Windows-Mühle.

Erkennt sich womöglich wer wieder? Dann bitte ich um eine Mail, wegen der ausgelobten reichen Bescherung.

Nun zu einem ähnlichen, aber ganz anderen Thema, aus gegebenem Anlass: Mir ist aufgefallen, dass man sich, wenn man beim Telefonieren eine falsche Nummer gewählt hat, merkwürdigerweise trotzdem gezwungen fühlt, den Begrüßungskonventionen Folge zu leisten, also seinen Namen zu nennen.

Dabei nützt diese Information dem versehentlichen Gesprächspartner nullkommaüberhauptnichts, sondern verlängert sogar die Peinlichkeit des für beide Seiten nutzlosen Vorgangs.

Indes: „Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.“ Schrieb Mark Twain, und das gilt natürlich auch für alle anderen Ereignisse weltweit – zum Beispiel für das belämmerte Hobby, fünf Jahre lang praktisch allabendlich Texte und Bilder ins Web auszuwildern und damit summa summarum die Zeit von einer Million Leuten* zu verplempern.

*Sofern niemand zweimal hier war. Aber wir wollen nicht kleinlich sein. Nicht an einem Tag wie diesem.

PS: Das heutige Foto ist völlig bezugslos und wird sofort wieder gelöscht, wenn der Rechteinhaber dies möchte.

Kommentare:

  1. Anonym09:42

    In wie weit ändern sich eigentlich IP-Adressen innerhalb weniger Stunden? Und wie kommen Sie, werter Matt, darauf das der- oder diejenige aus Berlin kommt?

    Ach ja.. Herzlichen Glückwunsch zur Jubelzahl.

    Mit besten Wünschen.

    Ihr,

    A. Nonym

    AntwortenLöschen
  2. Argh! Ich habe versagt! Man reiche mir die Tränenvase, Petronius..

    AntwortenLöschen
  3. Martin W.11:30

    Dass Blogbetreiber sehen können, mit welchem Betriebssystem, welcher IP-Adresse und sonstigem Drumherum unterwegs sind, war mir nicht neu. Aber mich täte auch interessieren, woher man sehen kann, wer woher kommt. Nur interessehalber.

    AntwortenLöschen
  4. Mein Statistiktool informiert mich ebenfalls darüber, wo sich jemand mit dem Internet verbunden hat. Das funktioniert zumindest bei Betreibern wie Telekom, HanseNet etc., die diese Information mitfunken, nicht aber bei AOL.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym12:29

    Herzlichen Glückwunsch zum millionsten Besucher. Hier ist völlig zurecht viel los!

    Gruß
    Jochen

    AntwortenLöschen
  6. Anonym13:18

    Sicher, dass es so ist=? Meine Info ist: Die IP-vergebenden Dienstbetreiber "funken" nicht ihre Kennung mit (das geht garnicht), stattdessen prüft das Blogtool die jeweilige IP bei einschlägigen Datenbanken (siehe zum Beispiel ripe.net) auf den vergebenden Dienstbetreiber.
    Wieso das bei AOL nicht funktionieren soll, erschließt sich mir nicht - haben Sie eventuell keine Besucher von AOL?
    IPs von Privatkundenanschlüssen werden "in der Regel" alle 24 Stunden gewechselt, wenn der Router dauerhaft online ist ("Zwangstrennung"); wenn man den Router zwischendurch ressourcenschonend ausschaltet, passiert das dann auch. Aber: Es kann durchaus geschehen, dass dieselbe IP wie von vor dem Auschalten oder Zwangstrennen vergeben wird.

    AntwortenLöschen
  7. Technisch habe ich ja keine Ahnung. Aber Sitemeter informiert immer auch über den Herkunftsort der Besucher. Hier eine Ausschnitt der aktuellen Liste, sogar mit Entfernungsangabe:

    1
    Switzerland Spreitenbach, Zurich 691
    2
    Germany Hamburg 2*
    3
    Germany Hamburg 2*
    4
    Germany Neu Wulmstorf, Niedersachsen 14*
    5
    Germany Berlin 257
    6
    Germany Reinbek, Schleswig-Holstein 19*
    7
    Germany Baden, Baden-Wurttemberg 547
    8
    Germany Brstadt, Hessen 446
    9
    Germany Hamburg 2*
    10
    Germany Dsseldorf, Nordrhein-Westfalen 338
    11
    Germany Dresden, Sachsen 378
    12
    Germany Quickborn, Schleswig-Holstein 21*
    13
    Unknown ?
    14
    Unknown ?
    15
    Germany Frankfurt Am Main, Hessen 392
    16
    Germany Verl, Nordrhein-Westfalen 209
    17
    Germany Hamburg 2*
    18

    AntwortenLöschen
  8. Meine Zeit hier zu "verplempern" macht alle mal mehr Sinn als morgens zur Arbeit zu trotten und wieder mal Unsinn zu fabrizieren ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Es ERGIBT mehr Sinn. Das nur am Rande.

    AntwortenLöschen
  10. Inhaltlich stimme ich Ihnen natürlich voll zu.

    AntwortenLöschen
  11. Joshuatree23:02

    Bekenne mich in der Rangliste an der Mitschuld zu Nummer 7.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym07:18

    Der Wohnort kann grob über die IP eingegrenzt werden. Hier ist ein nettes Tool: www.utrace.de/

    Die Genauigkeit ist aber nicht so prall. Gerade wenn man sich aus ländlichen Regionen einwählt, in denen nicht direkt ein Provider ansässig ist oder einen Einwahlpunkt unterhält, kann man schon mal 100 km weiter "geortet" werden. Insofern muss die Anzeige der Herkunftsorte der Besucher nicht unbedingt immer stimmig sein...

    @ Matt: Probieren Sie doch bitte mal das Tool aus und teilen Sie uns mit, ob sich das Ergebnis von utrace mit der Anzeige des Sitemeters deckt.

    AntwortenLöschen
  13. Anonym07:19

    P.S.: Welchen Herkunftsort zeigt das Sitemeter denn bei mir an?

    AntwortenLöschen
  14. Wenn Sie gerade online wären, könnte ich ja mal nachschauen … ;)

    Mit utrace.de funktioniert es nicht, weil ich die kompletten IPs nicht kenne. Das letzte Zahlenelement ist anonymisiert.

    AntwortenLöschen