24 September 2010

Fundstücke (102): Wie teuer ist eigentlich gratis?



Entdeckt im UCI-Kino in der Mundsburg



Kommentare:

  1. Anonym12:49

    Ich behaupte mal, dass es leider einige gibt, die darauf reinfallen - man muss sich doch nur mal das Teleshopping angucken. Da gibts zu einem hohen Preis immer "gratis" etwas dazu.

    Lieben Gruß,
    Josie

    AntwortenLöschen
  2. Anonym12:52

    Werter Herr Matt,

    interessant, dass das UCI auf seiner Homepage den ganzen Klumpatsch für insgesamt 27,00€ anbietet, und das auch noch inklusive total stylischer, äusserst hipper Geschenkdose...

    Gratis sind nur die schlechten Angebote,
    Arno Nühm

    AntwortenLöschen
  3. Anonym19:21

    Das gab es schon einmal in ähnlicher Manier:

    "Umsonst telefonieren, für nur 19,99 EUR/ Monat" bot vor einigen Jahren ein Teleunternehmen an.
    So 3 x 4-Meterplakate im S-Bahnhof Reeperbahn und woanders sicherlich auch.
    Es hat eine schizoide Dimension. Muß man sagen.

    AntwortenLöschen
  4. Auch für Arbeitnehmer eine geschickte Taktik bei Bewerbungsgesprächen: „Ich arbeite für Sie gratis – für lediglich 3000 Euro brutto im Monat.“

    AntwortenLöschen
  5. "So kommen wir ins Geschäft. Sie brauchen auch gar nichts zu tun; folgen Sie einfach nur 60 Stunden die Woche unseren Anweisungen."

    AntwortenLöschen
  6. … und schon sind alle zufrieden.

    AntwortenLöschen