08 September 2010

Ohne Worte (82)



Entdeckt in einem Laden in der Wohlwillstraße.

(Für Sven)


Kommentare:

  1. Pah, als gäbe es nur zwei nennenswerte Städte in ganz Deutschland!
    Es gibt auch noch andere zauberhafte und pulsierende Metropolen. Wie zum Beispiel... äh... Aachen! Dicht gefolgt von Saarbrücken... The City that never sleeps, sondern einfach immer so schnarchig vor sich hindümpelt.
    Oder Wuppertal.

    AntwortenLöschen
  2. Haben Sie nicht noch eine vergessen? Na? Castrop-Rauxel!

    AntwortenLöschen
  3. Oder die pittoresken Ex-Dörfer in der Ex-DDR. Herrliche Orte, die man einfach nicht vergessen sollte, obwohl genau das deren ehemalige Einwohner gerade mit Gewalt versuchen.

    Übrigens halte ich ja gar nichts von diesem Hamburg-Berlin-Gebashe. Das sollen mal die Berliner machen. Wir sollten uns da hanseatisch vornehm zurückhalten ;)

    AntwortenLöschen
  4. Sind doch eh alles Quiddjes…

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt. Und Pforzheim.

    AntwortenLöschen
  6. Ist das wenigstens ein richtiges Kreuz oder doch nur ein schnöder Anker?

    AntwortenLöschen
  7. Wiebke12:50

    Als Meerjungfrau würde ich Hamburg auch Berlin vorziehen, kann ich wenigstens gleich zur Nordsee schwimmen, gell.

    Und als Hamburgerin ziehe ich Hamburg sowieso Berlin vor, ist halt so, Punkt. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Nihilistin13:23

    Habe ich mich irgendwie unbeliebt gemacht hier in Ihrem Blog, Herr Matt? Was falsches gesagt? Versehentlich geduzt? Zu oft berlinert? Oder Sie neidisch gemacht, weil wir die Brennende-Autos-Map haben und Sie nicht?

    Ich geh dann mal raus und zieh die Tür hinter mir zu. Sagen Sie mir, dass dieser Fund und der Zeitpunkt seiner Veröffentlichung nur ein Zufall war und rein gar nichts mit mir zu tun hat, und dann tret ich mir die Füße ab und komm wieder rein.

    (Nihilistin draußen: "Mein lieba Herr Jesangsverein, watt is dem denn üba die Leba jelaufen? Dit wird ooch nich bessa wenner dit hinter nem anjeblich zufällijen Schnappschuss verwurschtet. Und die Type mit der Kromaxt ooch noch imma feste druff mit dabei. Na denn ebn nich. Bin ick halt wech." N. verlässt murmelnd und kopfschüttelnd die Bühne)

    AntwortenLöschen
  9. Auch wenn ich nun exakt das Gegenteil schrieb, werte Nihilistin :)

    AntwortenLöschen
  10. Nihilistin15:09

    Nee Nee Nee, Herr GP. Mir jubeln Sie kein Gegenteil unter. Sie unterstellen uns Berlinern, das wir Freude am Hamburg-Bashing hätten. Und det hamwa nich. Ick jedenfalls nich. Ich weiß Ihre gewundenen Verklausulierungen sehr wohl zu erkennen! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Nix da. Ich hab gesagt, ich bin gegen dieses Bashing. Daraus könnense mir wohl kein' Strick drehen.

    Daß ich für Berliner nicht sprechen kann, versteht sich von selbst: Bin ja Hamburger. Woll!

    AntwortenLöschen
  12. Anonym18:51

    Och nöö, ne?! Mann, ey... ich selbst habe bislang immer in Städten gewohnt, die sich mit mehr oder weniger direkten Nachbarstädten gefetzt haben.
    Ich mag sowas nicht. Da bin ich wie die Schweiz und halt mich raus. Das musste ich hier grade mal dringend mitteilen... *schmunzelt*

    Liebsten Gruß,
    Josie

    AntwortenLöschen
  13. Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich möchte betonen, dass ich hier lediglich als Chronist der Wirklichkeit auftrete. Dieses Foto ist eine Dokumentation, ich enthalte mich jeglicher Wertung, wie unschwer auch schon aus der Überschrift „Ohne Worte“ ersichtlich ist.

    Sie dürfen also gerne immer wiederkommen, verehrte Frau Nihilistin. Und die anderen erst recht.

    AntwortenLöschen
  14. Ich wiederhole. Geiler Chat.

    AntwortenLöschen
  15. Damit dürfen auch Sie gerne wiederkommen, HHmyPearl.

    AntwortenLöschen
  16. xs4all02:59

    @ den Herrn mit der Chromaxt (oder geht auch Chrom-Axt ?) ;)
    ich darf Sie kurz zitieren: << Bin ja Hamburger. Woll! >>
    Mich irritiert etwas Ihr leichtfertiger Gebrauch des Komparativs "Woll" in direktem geografischen Zusammenhang mit Hamburg.
    Seien Sie versichert GP, auch im südwestfälischen Regenwald werden Sie diesen, leicht guttural-kehlig artikulierten Laut als Abschluß eines jeden gesprochenen Satzes finden, gell !

    Äh... Woll ?
    Nun aber,
    Gute Nacht zusammen, gell

    AntwortenLöschen
  17. xs4all: Der Herr GP kommt bei seiner … äh … Arbeit eben viel rum, da schnappt er auch mal regionale Wendungen auf.

    Übrigens geht „Chrom-Axt“ natürlich nicht. Und der Handhaber derselben hat sie schon für viel weniger ausgepackt als einen solchen Deppenbindestrich, das kann ich Ihnen sagen.

    AntwortenLöschen
  18. Chrom Axt, das geht doch, aber, oder? Hm? Lieber Blog Betreiber und Recht Schreib Profi? So kann man das doch sicher schreiben.

    AntwortenLöschen
  19. Ihnen würde ich NIEMALS widersprechen.

    AntwortenLöschen
  20. xs4all02:20

    Verzeihen Sie bitte meine Dreistigkeit werter Herr Matt, aber Ihre letze Aussage wirkt auf mich in der Tat ein wenig opportunistisch. Oder haben Sie eventuell ein vital-überlebensbedingtes Respekt-Gen vor der Chrom-Ax't des Herrn GP in Ihrer DNA ?

    Mal Thilo S. fragen, wegen der Gene... aber heut nicht mehr ;)

    ergebenste Grüße,
    xs4all

    AntwortenLöschen
  21. Blanker Stahl schlägt jede Grammatik – und jeden Willen, sie zu verteidigen. Das kann ich Ihnen sagen, oh ja.

    AntwortenLöschen
  22. Diese verdammte Deeännay schon wieder?

    AntwortenLöschen
  23. Manche Leute denken eben, ihr Gencode sei komplett auf Englisch formuliert.

    AntwortenLöschen