30 März 2008

Der ewige Kampf mit der Technik

Nach der Tastenkombination Apple p begann der notorisch verhaltensauffällige Multifunktionsdrucker ächzend und rödelnd mit der Arbeit. Also wie immer.

Allerdings ächzte und rötelte er enervierend lange. Er kam einfach nicht zu Potte und klang dabei immer verzweifelter. Das erregte schließlich meine Aufmerksamkeit.

Ich schaute nach und sah: Es lugte nur das obere Fünftel der Seite aus dem Dunkel seiner Eingeweide, und trotz seines Ächzens und Rödelns bewegte sie sich keinen Millimeter. Unter nicht unbeträchtlicher Mühe rupfte ich das Papier gewaltsam aus dem Schacht. Doch woran lag’s?

Wie sich herausstellte, trug ich selbst die komplette Schuld. Also wie immer. Ich hatte nämlich das Stromkabel des Laptops so zielgenau auf dem Rest des Leitungswirrwarrs im Büro abgelegt, dass es in den Papiereinzug des Multifunktionsdruckers rutschen konnte.

Und warum auch nicht? Aus Sicht eines vereinsamten Stromkabels war es dort angenehm kuschelig, wie gemacht also für eine unbehauste Leitung, die sich zurücksehnt in jene Trommel, der sie einst entsprang.

Als der Drucker dann losächzte, zog er so neben dem Blatt natürlich auch das Stromkabel mit ein, was schließlich zu Stau und Verstopfung führte. Jetzt steckte das Kabel drin im Drucker, eingeklemmt und jämmerlich.

Ich tat, was ein Mann tun muss. Zum Glück hat Ms. Columbo nicht gesehen, wie ich unter Ächzen und Rödeln versuchte, dem Schlund des Multifunktionsdruckers das Kabel wieder zu entwinden.

Am schmeichelhaftesten wäre es noch gewesen, wenn die Szenerie sie an den „Weißen Hai“ erinnert hätte. Die Chance auf „Mr. Bean“ war gleichwohl größer.

Kommentare:

  1. ja, der alltag demontiert jeden helden. seien sie froh, lieber matt, daß es keine funken geschlagen und sie zusätzlich kreischen lassen hat... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das wird auch noch kommen, keine Sorge!

    AntwortenLöschen
  3. German Psycho08:12

    Erste Assiziation meinerseits: „Office Space” (deutscher Titel: „Alles Routine” ).

    Ich fürchte, bei Ihrem Drucker wird es langsam mal Zeit für eine schmerzhafte Neubewertung der Gesamtsituation.

    AntwortenLöschen
  4. Olaf17:03

    Herr Matt Bean,
    was herrscht bei Ihnen für ein Chaos ?
    Das Stromkabel des Druckers im Papiereinzugsschacht ??
    Wahnsinn.

    AntwortenLöschen
  5. Unsinn! Es war das Stromkabel des LAPTOPS!

    Herr GP, nicht die Gesamtsituation meines Druckers, sondern eher ich selbst bedarf der Neubewertung. Soviel Beckmesserei muss sein.

    AntwortenLöschen
  6. Olaf19:49

    Dann ist ja alles in Ordnung, wenn es nur das Stromkabel Ihres LAPTOPS war.
    Und ich dachte schon wegen des "Leitungswirrwarrs"...

    AntwortenLöschen
  7. German Psycho02:50

    Oder Sie tauschen eben einfach mal Ihren veralteten Drucker aus. Wie wäre es mit einem, dem Sie Druckaufträge kabellos übermitteln können?

    AntwortenLöschen
  8. Ich bitte Sie! Natürlich IST das so einer.

    AntwortenLöschen