09 Dezember 2010

Fundstücke (117): … und cut!



Selbst wenn man dringend einen Relaunch seines Schädelbewuchses nötig hätte: Nach dem Anblick dieser hinreißend gestalteten schildgewordenen Verlockung flöhe man wahrscheinlich augenblicks zur Konkurrenz – oder verabschiedete sich sogar komplett von diesem überholten Konzept namens „Frisur“.

Gut, dass ich solche Sorgen nicht mehr habe. Wobei mir allerdings schon das fehlende Genitiv-s gereicht hätte, um beim „Hair Image“ auch auf anderen Gebieten heillos waltenden Dilettantismus zu vermuten.

Entdeckt in der Großen Bergstraße.

Kommentare:

  1. Anonym09:01

    Bestimmt von einem ehemaligen Schüler von Frl Krise verfasst!!! ;-)
    *boah ey alter, da kannste Haare machen lassen für fast low,ey boah*
    LG von Frau-Irgendwas-ist-immer

    AntwortenLöschen
  2. Danny Wilde09:53

    Mir geht der Sprachverfall zwar auch auf die Nerven. Aber nur wegen eines fehlenden Buchstaben an der Fachkompetenz eines Friseurs zu zweifeln, überlasse ich lieber Besserwissern wie Bastian Sick. Friseure sind halt keine Germanisten.

    Da würde das schäbige Schild schon eher mein Misstrauen wecken.

    AntwortenLöschen
  3. Wahrscheinlich ist das fehlende "s" unter dem ganzen Gilb und Schmodder hoffnungslos vergraben.

    Wer weiss, wenn man das Schild mal säubert, könnte glatt eine schöne und sicher auch (durch die jetzt verdeckten Wörter) hervorragene Werbung zum Vorschein kommen.

    Herzlichst,

    Tom

    AntwortenLöschen
  4. Ha, der Bastian Sick schreibt aber, dass bei "trotz" und folgendem "unbekleidetem Hauptwort" sowohl Genitiv als auch Dativ erlaubt sind!
    "Trotz des schlechten Wetters" - hier ein bekleidetes Hauptwort.
    "Trotz Regen" - hier ein unbekleidetes Hauptwort.
    Haha!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja, verehrte Anna, Sie denken natürlich immer nur an das Eine. Aber die Welt bietet so viel mehr als nur Sex!

    Tom, selbst wenn ich einen Putzlappen dabeigehabt hätte, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, Ihre Theorie zu verifizieren. Außerdem hätte ich dann nichts mehr zu bloggen gehabt.

    Danny Wilde, Ihnen würde ich am liebsten eine Frage aus „Zurück in die Zukunft“ stellen: „Niemand zu Hause, McFly?“ Aber ich tu’s nicht.

    Frau-Irgendwas-ist-immer, ich glaube, hier hat Frl. Krise mal ausnahmsweise nix mit zu tun, sonst hätten es doch wenigstens ein paar Partikel Türkdeutsch aufs Schild geschafft.

    AntwortenLöschen
  6. Hm, vielleicht stand da auch "begleitet"?
    Kann sein, dass ich das durch meine rosarote Sexbrille nicht richtig gesehen habe.

    Natürlich, verehrter Matt, es gibt soooooo viel mehr auf der Welt als Sex!
    Soooooooooo viel mehr.
    Sooooooooo. Viel.
    Mehr.

    AntwortenLöschen
  7. Also das hätte bei einem Schüler von mir sicher so ausgesehen:

    Hair image
    Egal Umbau!
    Mach ich dir Haare
    trotzdem.

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar: Das ist ein Gedicht!

    AntwortenLöschen
  9. Anonym09:49

    @frlkrise
    Dieser literarische Erguss sollte dem Nobelpreiskomitee einen (Literatur)Nobelpreis wert sein!
    Frau-Irgendwas-ist-immer

    AntwortenLöschen