14 Juli 2008

1000-mal gebloggt, und 38-mal ist nichts passiert



Dies ist der tausendste Blogeintrag seit dem 16. September 2005.


Im Lauf der tausend Texte habe ich weitere Haare verloren, mein Gewicht gehalten, zwei Abmahnungen kassiert (eine kostenpflichtig), an Menschenkenntnis gewonnen, Blogger zu Hause besucht, das Siezen schätzen gelernt, mehrere Freunde gewonnen und einen verloren.

Materiell hat mich das Blog ärmer gemacht, ideell erheblich reicher. Eine willkürliche Teilstatistik könnte so aussehen:

Besucher insgesamt: 490,767
Klicks insgesamt: 732.953
Durchschnittliche Verweildauer: 1:16 Minuten

Meistgelesene Texte (mutmaßlich):

„Womma ficken?“

Geile Euter im Takt der Ekstase

Natascha Kampuschs Rückkehr ins Leben

Die meisten Backlinks:

• 19: Blogger helfen Schäuble

Die häufigsten Schlagworte:
• 352: St. Pauli
• 152: Ms. Columbo
• 150: Skurriles

Die meisten Kommentare:
• 56: Erst Wind-, dann Katzenjammer
• 51: Kein Lamm, nirgends
• 50: Seyfried stinkt

Null Kommentare (die jüngsten 3 von 38 Vollflops):
Gesichtszwillinge (12)
Autogenes Grapschen
10 Wörter, die ich schon immer mal lesen wollte



Kommentare:

  1. hrzlchen glckwnsch, hrr mtt!

    AntwortenLöschen
  2. olaf09:38

    ch ch !

    (Soll heißen: ich auch !)

    Nach wie vor ein schönes Blog, halten Sie durch, Herr Matt.

    AntwortenLöschen
  3. German Psycho11:22

    Stimmungsvolles Bild zum Jubeltag. Juhu. 1000 Jahre Matt. Hab ich was verwechselt?

    AntwortenLöschen
  4. Nachbarin13:10

    Schlß mch T(O)mmY! vn gnzm Hrzn n.

    Vielleicht noch eine klitzekleine Ergänzung zu "The pain never stops" von gestern, auf die Gefahr hin, mich bei 99% aller Doitschen unbeliebt zu machen: Fußballgroßereignisse fehlen in der Liste.

    Bleibe auch die nächsten 1000 Ihre gewogene, wiewohl meist kommentarfaule Leserin.

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche! Was die Null-Kommentare-Einträge angeht: Wenn die jüngsten drei alle aus dem Jahr 2006 stammen, klingt das für mich nach einem verdammt guten Abschneiden in den vergangenen zwei Jahren. Und außerdem kann man beim Gesichtszwillinge-Eintrag Nr. 12 gar keinen Kommentar hinterlassen - da fehlt einfach der entsprechende Link. Und dabei ist mir gerade heute was ganz Wichtiges zum Thema eingefallen ...

    AntwortenLöschen
  6. ach, werter matt, was heißt hier vollflops? rechnen sie allein meine ca. 77 unveröffentlichten kommentare mangels zufriedenstellenden inhalts gegen und schon sind sie wieder im plus. außerdem werden kommentare eh überbewertet. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. dein_koenig16:31

    Diese Mauer steht noch tausend Jahre. Glückwunsch!!!

    490767 Besucher sind ja wohl ne Menge für nen Kurzhaarigen Hamburger.

    An zweiter Stelle der Schlagworte, die Dame des Hauses - da kann sie ja nun wirklich zufrieden mit sein,oder?

    Prost aus Hannover

    AntwortenLöschen
  8. bin ein wenig unverschaemt und hoffe auf die naechsten tausend....

    AntwortenLöschen
  9. Die ANZAHL der Kommentare ist kein Kriterium für die Qualität eines Beitrags.

    Nicht selten verhält es sich genau anders herum und das ist nur logisch.

    AntwortenLöschen
  10. olaf21:14

    Herr Edi -
    nun freuen Sie sich doch mal !
    ;-)
    Außerdem sind die Kommentare zum Teil richtig gut.

    AntwortenLöschen
  11. Mr. Strong22:31

    1000 Blogs und immerhin einmal selbst als Erwähnung reingerutscht - keep on rockin', Mr. Matt!

    AntwortenLöschen
  12. Danke, verehrte Damen und Herren, für die Signale, mir auch künftig gewogen zu bleiben. Das motiviert.

    Andreas, es stimmt zu meinem Erstaunen wirklich: Man kann keinen Kommentar zum 12. Teil der Gesichtszwillinge hinterlassen. Wieso eigentlich? Rätselhaft.

    Olaf hat selbstverständlich recht, Opa: Nicht selten sind die Kommentare besser als die Beiträge, und ich ergrüne vor Neid.

    Genau dies gibt mir auch die Hoffnung, Herr Ad, Sie reichten Ihre 77 unverständlicherweise aufgesparten Kommentare noch nach. Ich setze auf Sie!

    dein_koenig, hätte ich noch so viele Haare wie Besucher, dann sähe ich aus wie ein Hippie.

    AntwortenLöschen
  13. Joshuatree00:40

    Eine ausgewogene Statistik finde ich, haben "Sie" mehr erwartet, Matt?

    Ich darf Sie nun ganz intellektlos in den Arm nehmen und "Danke" sagen für die Zeit des Lesens und des leider oft ausschweifigen Kommentierens bei Ihnen meinerseits.

    Gerade wieder auf meinem iPod: "Boat Song", The Miserable Rich.

    AntwortenLöschen
  14. Wer sich hier fürs Kommentieren entschuldigt, muss zur Wiedergutmachung weiterkommentieren, und zwar bis auf Widerruf meinerseits. Und das kann dauern, Mann.

    AntwortenLöschen
  15. Die Hoffnung, daß mich IRGENDJEMAND versteht, habe ich schon lange fahren lassen.

    AntwortenLöschen
  16. Das kann ich sehr gut verstehen.

    AntwortenLöschen
  17. German Psycho09:43

    Opa: Wie meinen Sie das?

    AntwortenLöschen
  18. Macht mich ruhig zur Minna :-(

    @ Olaf:

    Ich selbst bin ja eher zuständig für dümmliche (dummerhaftige) Kommentare, locker und flocking am Thema vorbei - man sollte immer so authentisch wie möglich sein.

    Unter unseren Clubautoren befindet sich jedoch einer, der bringt mit großer Begeisterung vor allem Verweise/Links auf Beiträge von Ehrensenf oder Spiegelartikel. Darüber habe ich mich schon sehr gewundert, wohlweislich aber immer geschwiegen, denn ein einziger seiner Kommentare stellt mühelos meine eigene Beitragsproduktion eines ganzen Monats in den Schatten. Und darauf möchte ich nicht verzichten.

    AntwortenLöschen
  19. olaf19:42

    Herr Edi,

    Sie stapeln weit unter Meereshöhe.
    ;-)
    Manchmal fällt mir bei den Themen, die Sie so lostreten, eben einiges ein.
    Anderen natürlich auch.
    Steht K. denn überhaupt noch ? Bavaria wird ja die letzte Zeit ziemlich gezaust von Wind und Wetter.
    Wie im richtigen Leben.

    AntwortenLöschen
  20. Opa, vielleicht liegt darin ja die geheime Motivation (und auch das Talent) von uns Bloggern: Die Qualitäten der Leser zum Erstrahlen zu bringen.

    AntwortenLöschen
  21. Herr Olaf,
    man schläft viel besser hier und hört keinerlei Dampfhämmer.

    Egal bei welchem Wetter ;-)

    AntwortenLöschen
  22. olaf14:27

    Herr Edi,
    das klingt ein wenig nach Häme. Das Ding höre ich jedenfalls in meiner Residenz nicht.
    Haha.

    AntwortenLöschen