25 Juni 2008

Fürs Protokoll: Eine Chronologie der Ereignisse

Als beim Halbfinale Deutschland-Türkei das erste Mal das Bild ausfiel und von der Straßenparty vorm Haus erstmals Schreie der Enttäuschung hochwehten in den zweiten Stock, kam mir die vermeintlich glorreiche Idee, das Spiel übers Webfernsehen Zattoo weiterzuschauen.

Damit würde ich meinen Nimbus als Technikfex bei Ms. Columbo festigen können, so viel war gewiss. Doch bei Zattoo hatte man natürlich auch nur das Vertröstungsstandbild. Dann kam der Ton wieder, das Bild aber blieb still und starr. Sehr unschön.

Denn ein Standbild ist für den übersensiblen Plasmafernseher etwa so nützlich wie ein spitzer Stein unter der Strandmatte: Es gibt sozusagen Druckstellen. Also Fernseher aus, Zattoo gestartet, Ton über den Rechner gehört.

Dann kam das Bild zurück. Fernseher wieder an, Zattoo wieder aus. Doch der Ton war plötzlich flinker als die Bilder, weil das ZDF sich visuell inzwischen beim Schweizer Sender SF-Info bediente, für den Kommentar aber das Telefon benutzte. So kannten wir Kloses Tor schon vom Hörensagen, bevor es zu sehen war. Sehr unschön.

Die Lösung: Bild via Fernseher und Ton via Ms. Columbos prähistorischem Radio aus der Küche. Fahrig suchte ich auf der UKW-Skala nach einem übertragenden Sender, und da war er auch schon.

Mr. und Ms. Columbo vor dem Volksempfänger. Wie in alten Zeiten, die wir nie erlebt haben: im Halbdunkel sitzen und wahrnehmungslos ins Ungefähre starren, weil alles Ohr wird und nichts mehr Auge ist.

Aus dem Radio kam erstaunlicherweise ebenfalls Bela Réthys Stimme. Allerdings tänzelte sie jetzt keineswegs mehr keck und wieselflink dem Bild vorneweg, sondern humpelte nun hinter ihm her wie praktisch den ganzen Abend Arne Friedrich hinter jedem beliebigen türkischen Gegenspieler. Sehr unschön.

Also Radio wieder aus, Fernsehton wieder an; und plötzlich rasteten unverhofft auch alle Scharniere wieder ein, alles war synchron – bis zum nächsten Bildausfall. Wieder switchte das ZDF um aufs Schweizer Fernsehen, wieder erzählte uns Réthy bereits vom 2:2, bevor wir sahen, wie Lehmann höflich das kurze Eck offenließ, damit der Ball auch bequem durchpasste.

Und so ging rumpelig und als Spektakel für alle Sinne ein denkwürdiger Abend zu Ende. Erst nach dem Spiel stellte ich fest, dass auf der Senderliste von Zattoo auch SF-Info zu finden ist. Wir hätten das Spiel die ganze Zeit einfach gemütlich auf dem Rechner gucken können.

Wie ist es eigentlich ausgegangen?

Kommentare:

  1. Gut, es ist gut ausgegangen. Wenn auch nur knapp… ;)

    AntwortenLöschen
  2. German Psycho09:56

    In der Tat könnten bei mir auch die Bild- und Tonstörungen dazu beigetragen haben, das Spiel als so unerträglich schlecht bewertet zu haben.

    Denn letztlich haben wir ja 5 Tore gesehen, da kann man ja eigentlich nicht von Rückkehr zum Rumpelfußball sprechen.

    Aber der Fliegenfänger Lehmann muß endlich weg.

    AntwortenLöschen
  3. Petra11:43

    FINALE OHO ! FINALE OHHOHOHO

    freuen die Herren, freuen....nicht absinken ins Tal des Jammerns wie gestern *de Könisch*

    Poldi und Schweini sind ein DreamTeam! Klose findet das Tor wieder und Lahm...ach ja Lahm......das war doch schnaffte !
    Lehmann ist gut!
    alles wird gut !


    Liebe Grüße vom Vogelsberg

    Petra ;-))

    AntwortenLöschen
  4. ...ausgegangen? Es ist noch gar nicht aus. Es ist noch Bildausfall. Der zunächst technische Bildausfall hat sich zu einem vegetativ-biologischen Totalausfall gemausert. Wir alle sitzen noch vor der Glotze, starren aufs Testbild - und merken es nicht. Neben dem Bild ist nämlich auch der Ton ausgefallen. Taub und Blind sozusagen.

    AntwortenLöschen
  5. und jetzt bitte russland als gegner - die haben die leisesten autokorsos (korsi?). wahrscheinlich weil die fans nach dem spiel zu betrunken zum autofahren sind...

    AntwortenLöschen
  6. German Psycho13:31

    Zum Autokorsofahren darf man meines Wissens gar nicht nüchtern sein. Steht irgendwo in den UEFA-Statuten. Oder im Grundgesetz, so ganz sicher bin ich mir da jetzt nicht.

    AntwortenLöschen
  7. Das Spiel lief nicht auf SFinfo. Sondern auf SFzwei.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja großartig, Gerry: Dann habe ich mir doch nichts vorzuwerfen!

    tommy, die Russen werden in der Tat keinen richtigen Autokorso hinkriegen, aber das liegt wohl eher daran, dass es hier a) wenig Russen gibt und sie b) seltener Autos besitzen als Türken.

    Petra, geht es Ihnen gut?

    GP, eins muss man den Spielen mit deutscher Beteiligung lassen: Sie sind stets aufregend und kurzweilig, im Guten wie im Bösen. Und darum geht es doch bei dieser ganzen Show. Übrigens finde ich gar nicht, dass Sie das Spiel unerträglich schlecht bewertet haben; ganz im Gegenteil: Sie haben das Spiel sogar in sehr eloquenten Worten als unerträglich schlecht bewertet … ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Meines Wissens wird das Spiel wiederholt, damit die UEFA die nun fälligen Regresszahlungen bewältigen kann.

    Bela Rety oder wie der heißt, sieht ja gar nicht so scheintot aus, wie er immer redet.

    AntwortenLöschen
  10. olaf21:13

    Donnerstag, 26.06.2008, 21:04: "Wir sehen die Blitze über Wien und hören den Donner."

    Frau Anna - da sind Sie. Schön.
    Und Herr Matt, meine Impressionen von gestern erspare ich Ihnen nicht:

    20:00 Uhr: Kinder tröten hier und rufen im Wechsel "???" "Türkiye !"
    Die Nachrichten schäumen zum Spiel und dem drumherum.
    Fans, wir haben uns alle lieb etc.
    Und große Sorge: Hält das Wetter ?
    Die Polizei in Basel schätzt das Spiel als "Mittelrisiko" ein.
    Antikonfliktteams allerorten.
    20:44 Uhr: Doitschland !! etc. Hymne. Gröl.
    Jets geets loohos.
    Die Kirche in der Nähe bimmelt auf 20:45 Uhr. Drei Mal.

    21:10 Uhr. Der arme Lehmann, es wird 1:0 für Tür-ki-ye.
    Fröhliches Gebrüll von den Balkonen.
    Das war auch etwas dusselig gelaufen.
    Doitschland ist etwas stille. Häme von mir.
    21:14: DOITSCHLAND !! Kurz und zackig.
    Kreischtürkische Laute.
    1:1, "die beiden Junghelden, Poldolski und Schweinsteiger." O-Ton Reporter.
    Herrjeh.
    "Zum ersten Mal sind die deutschen Jubler lauter als die türkischen Fans."
    O-Ton.

    22:02 Störung, die Welt der offenen Balkontüren ist ratlos. Stille auf dem Schirm.
    "Was ist denn - oder was ?" Gröl, tröt, Doitschland.
    Lalülalü im Hintergrund.
    Es kommt der Ton, wo ist das Bild ??
    Ein Foto von Béla Réthy mit Headset grinst ins Bild.
    "Dunkle Wolken über Basel, schwül. Vielleicht ist ein Blitz irgendwo eingeschlagen."
    Zwei Minuten später, das Bild ist "weltweit" wieder da:
    "Und wenn sie einen Mann mit Vollbart sehen, dann wissen sie, daß das Bild wieder da ist."
    Könnte nicht vielleicht der Ton bzw. der Sprecher ausfallen ?
    22.xx Uhr, 2:1 Klose. Höher als alle anderen.
    22:30 der Ausgleich, 2:2. Ein anschwellender Gesang von den türkischen Balkonen.
    Knaller, Türkiye.
    22:31, ein Flitzer in grün. Ein wenig Rugby vom Platzpersonal.
    Noch zwei Minuten. Es riecht nach Verlängerung.
    Von den Balkonen parallel Doitschland/ Türkiye.
    Lahm 3:2, 22:34 Uhr, kurz vor Feierabend.
    Für mich übrigens einer der besten. Überall am guten Werk. Fleißig.
    Bildausfall und Réthy bleibt einem auch erspart.
    Kurz danach: Es geht weiter.
    Abpfiff.

    "Finalöööh, ööhööh !"
    Silvester.
    Allohol, Reeperbahn, Merkel. Bosch und seine Hupen.

    22:46: Das muß nun wirklich nicht auch noch sein: Angela M. aus der U'marck. sülzt den Endgesang. Himmel.
    Das - na ja. Die bewegt sich beim Jubeln wie Bernd das Brot und seiert dann ins Mikro.
    Einerseits andererseits, gemeinsam, auch die anderen waren gut...

    AntwortenLöschen
  11. Also wirklich, Olaf: Wenn Sie nicht bald anfangen zu bloggen, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

    AntwortenLöschen
  12. German Psycho10:16

    Vielen Dank für die Zurechtweisung. Es ist ja wahr. Im Fußballfieber leidet mein Ausdrucksvermögen.

    AntwortenLöschen
  13. Gern geschehen. Sogar sehr.

    AntwortenLöschen
  14. vierundachtzig18:23

    Matt, Sie hatten sich doppelt nichts vorzuwerfen: Meines Wissens unterbindet das Schweizer Fernsehen eine Ausstrahlung ins Ausland, sprich: Verschlüsselung. Wenn also nicht gerade das ZDF kommt und Bitte-bitte sagt, laufen sämtliche Kanäle des SF nur in der Schweiz oder für Auslandsschweizer, die eine Smartcard besitzen und über Satellit schauen. Da nützt auch Zattoo nichts. Odrrr?

    AntwortenLöschen
  15. Immerhin gibt es ja SF-Info auf Zattoo – was immer die senden.

    AntwortenLöschen