13 Januar 2007

Kippen oder Ketchup

Heute fand ich durch Zufall heraus, auf welche Weise man beim Flanieren über die Reeperbahn garantiert von den Koberern verschmäht wird: Es reicht, sich eine Achterpackung vierlagiges Toilettenpapier von Penny unter den Arm zu klemmen. Merken fürs nächste Mal. Vielleicht funktioniert das sogar gegenüber, bei den Huren am Hans-Albers-Platz.

Allerdings kann das Desinteresse der Koberer auch durch meine Begleiterin – Ms. Columbo – begünstigt worden sein, man weiß es nicht. Bevor wir mit der Stange Klopapier reeperbahnostwärts zogen, waren wir beim Hähnchenhöker Kentucky Fried Chicken eingekehrt, weil uns von irgendwoher Gutscheine ins Haus geflattert waren.

„Das ist wie ein Ausflug in die Disco!“, gruselte sich Ms. Columbo freudig. Ich wusste nicht, wohin ich die Ketchuptüte ausdrücken sollte, erspähte aber herumstehende silberne Aluschälchen, von denen ich annahm, sie stünden hier als Ketchupdipbehältnis.

„Unsinn“, sagte Ms. Columbo, „das sind Aschenbecher.“ Ich sah mich um: Niemand rauchte. Das schien ihre These zu schwächen. „Nein, bestimmt sind sie für Ketchup da. Schau mal“, lenkte ich ihre Aufmerksamkeit auf die drei schräg abfallenden Einkerbungen am Schälchenrand, „da würde jede Zigarette nach vorne kippen, statt fein ausbalanciert auf den nächsten Zug zu warten. Das können keine Oaschebäschää sein“, beschloss ich heftig hesselnd meine Argumentationskette.

Sie schaute mitleidig, was mich forsch eine Wette vorschlagen ließ. Einen Wein beim nächsten Kneipenbesuch für den, der recht behält. Sie nickte gottergeben. Bevor wir gingen, erkundigte ich mich am Tresen und löste das Rätsel.


Danach kauften wir bei Penny eine Achterpackung vierlagiges Toilettenpapier, zogen unbehelligt von den Koberern nach Hause, und jetzt überlege ich, wohin ich Ms. Columbo demnächst mal zum Wein einlade.

Kommentare:

  1. In die Traube am besten (Karl-Theodor-Str., Ottensen).

    Die Ascher gab's früher mal in Goldmetallfolie bei McDoof. Als ich noch bei McDoof aß. Und als ich noch rauchte. Hach ja.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ja, die Traube - gute Idee!

    Dein Leben, Kiki, scheint insgesamt eine gute Entwicklung genommen zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Hätte ich mich auch gefragt :
    Was waren noch mal Aschenbecher?
    Es gibt solche Dinge des Alltags die man einfach vergisst...
    So wie diese Frage :
    Was war noch mal Schnee ?
    PS:
    ( http://de.wikipedia.org/wiki/Schnee )

    AntwortenLöschen
  4. Klopapier, Frauen, es gibt doch eine viel bessere Möglichkeit, von den Damen unbehelligt passieren gelassen zu werden.
    Siehe da!

    AntwortenLöschen