05 Januar 2007

Gut bestückt

Nein, ich habe wirklich keine Ahnung, wozu genau mich diese buchstäblich hirnamputierte Puppe bei WoS an der Reeperbahn animieren möchte.

Doch während ich sinnierend davorstehe, kommt mir plötzlich ein Song
von Townes van Zandt in den Sinn, wo es eingangs der letzten Strophe heißt:

„We all got holes to fill,
those holes are all that’s real.“

Townes kann natürlich nichts für meine schräge Assoziation – aber ich auch nicht. Es muss irgendetwas mit der Evolution des menschlichen Gehirns zu tun haben.

Kommentare:

  1. Da die Puppe und die wahrscheinlich günstig in Asien gefertigten Kautschuk-Spielzeuge mit chemischen Schad- und Reststoffen aller Couleur mich auch nicht besonders animieren, bleibt mir der Satz von van Zandt. Den sehe bei Dir heute aber überraschend kurz interpretiert. Er sagt doch so viel ...

    AntwortenLöschen
  2. … dann weißt du ja Bescheid und brauchst meine Interpretation nicht … ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Da gibt man sich solch subtile Mühe, eine Interpretation herauszukitzeln, aus der eventuell ein spannender Diskurs entstehen könnte, und dann das ... ;-)

    *bufkeak* Ja, das war ein Bufkeak :-)

    AntwortenLöschen
  4. lach..
    da war ich heute (unter anderem) drinnen (auf der suche nach hasenohren) und zufälligerweise lief tatsächlich grad ein townes van zandt album im mp3 player....netter zufall (auch wenn mir deine assoziation versagt blieb) :-)

    AntwortenLöschen
  5. Nach „Hasenohren“? Ja, iss denn scho Ostern?

    AntwortenLöschen
  6. nein...nicht ostern....muss jedesmal wenn ich in der hasenschaukel bin daran denken, dass ich mal wieder an meiner "bunny situation" serie weitermachen könnte (CLICK)...

    AntwortenLöschen
  7. Am 1.1.2007 war es 10 Jahre her das Townes Van Zandt starb. Martin hat in unserem kleinen Gemeinsamsingenblog erinnert.

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es immer schade, dass Atheisten, die an ihren persönlichen Gott und nicht and gängige Glaubens- und Verhaltensmuster verharren, erschossen werden oder sich sonst irgendwie umbringen, was wiederum die Bürozeiten durcheinander bringt ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin gerade auf Besuch im schönen Essen. Nebenan gibt es einen 1-Euro-Megastore, der herrliche Hasenohren anbietet (in weiß und rosa, standfest aber umknickbar). Vielleicht werde das Kontingent aufkaufen und mit in die Hasenschaukel nehmen (ich bin dort für den Aussschank zuständig und bisweilen auch für die Musik (demnächst werde ich Townes van Zandt huldigen, mit weiß-rosa Hasenohren auf dem Kopf, u.a. inspiriert durch ebendiesen Blogeintrag)).
    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Oh, sehr schön, sag Bescheid, dann komme ich vorbei!

    AntwortenLöschen