07 Juli 2010

Fundstücke (87): Wow, Frucht mit Frucht!

Wie lange ist es eigentlich her, dass man das Selbstverständliche noch nicht extra erwähnen musste – vielleicht fünf Jahre? Sieben? Zehn?

Sachdienliche Hinweise sind willkommen, gerade von den Älteren unter uns.

Entdeckt in Eppendorf.

Kommentare:

  1. Es handelt sich nicht um eine Eisdiele?

    AntwortenLöschen
  2. Es handelt sich um Fruchtgummi, mit diesen Sorten haben sie mich auf der Altonale in ihren Laden gelockt. Schmeckt unglaublich das Zeug, zwei Kilo ins Büro gestellt, war in zwei Tagen weg.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym06:25

    Guten Morgen,

    also vor gut 15 Jahren war das noch selbstverständlich. Definitiv.
    Die gute alte Zeit...

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Kaufen Sie da immer Futter für Ihr Haustier ein, den ramadanbrechenden, nagenden Nacktmull?

    AntwortenLöschen
  5. Keineswegs. Er hasst ja Obst und steht mehr auf nackte Waden.

    AntwortenLöschen
  6. Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass es sich bei Ihrem Nacktmull um eine Mutation handelt. Oder um einen schnöden Maulwurf.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym15:30

    @Anna

    wohl ein "schnöder RASIERTER Maulwurf" wenn dann !

    Gruß Brick

    AntwortenLöschen
  8. Brick, ein rasierter Maulwurf???
    Das wird ja immer schlimmer. Kann mal einer den Tierschutzverein anrufen?

    AntwortenLöschen
  9. Wahrscheinlich handelt es sich um ein Hybrid: einen Mullwurf.

    AntwortenLöschen
  10. Anonym00:33

    Mullwurf dürfte vor allem in Krankenhausmülleimern zu finden sein.

    AntwortenLöschen
  11. Anonym10:54

    Zett sagt....
    Ist es der Mullwurf oder das gestrige Fussballspiel, dass ich heute nichts neues zum Frühstück hatte?

    AntwortenLöschen
  12. Ich gehöre zweifelsohne zu den angesprochenen (von wegen der Älteren) und muß mit einer Antwort passen.

    AntwortenLöschen