23 Juli 2010

Achtung: eine selten doofe Kiezüberleitung



Okay, vielleicht ist es für manche Empathieakrobaten unter allergrößter Mühe noch nachvollziehbar, dass sich eine Frau namens Lynn mit allen Anzeichen hoffnungsloser, zur bedingungslosen Liebeserklärung sublimierten Verzweiflung einzig und allein wünscht, so zu werden und zu sein wie die Hotelerbin Paris Hilton.

Doch wenn die derart Angebetete diesen unheimlichen, alle denkbaren Konsequenzen heraufbeschwörenden Brief einer zutiefst Gestörten auch noch höchst geschmeichelt vertwittert, statt mithilfe ihrer Millionen sofort die Psychiaterkavallerie loszuschicken, dann müssen wir aus unserem Gefühlsrepertoire schon etwas sehr Seltenes herauskramen: blanke Fassungslosigkeit.

Sehr viel gelassener reagierte ich hingegen heute auf das blitzsaubere weiße Handtuch, das am Rand der Reeperbahn herumlag. Dafür gab es nur eine Erklärung: Arthur Dent war hier.

Besser als Paris Hilton, bei Gott.

Kommentare:

  1. Also ich bin nach Lesen der ersten Briefzeile eingeschlafen.. chrrrrrrrrrzzz.
    Wie ging der denn aus? Gabs ein Happy End oder so? Oder wenigstens etwas Dramatisches?

    Wie können Sie denn auch Paris Hilton verfolgen? Ich mach mir langsam Sorgen um Sie! Erst Katzencontent, jetzt Pariscontent!
    Was kommt wohl als Nächstes?
    Sinnige Kalendersprüche aus dem Pirelli-Kalender?

    AntwortenLöschen
  2. So, so, Sie schauen also auf der Autobahn nie hin, wenn es auf der Gegenfahrbahn einen Unfall gibt. Meine Ver… äh … Bewunderung, Verehrteste.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym23:04

    Boah, jetzt haben Sie aber mal wieder einen Eintrag rausgehauen, der irgendwie schwerer verdaulich ist.
    Aber dafür mag ich Ihr Blog ja auch ;-)

    Lieben Gruß,
    Josie

    AntwortenLöschen
  4. Ja, zuviele Links, ohne deren Lektüre man nix kapiert, ich weiß. Danke für Ihre Nachsicht.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym10:33

    Richtig - allein, es fehlten mir Zeit und Muße, die Artikel zu lesen.

    AntwortenLöschen
  6. sophie15:06

    "You're one of those celebrities who seem like a real person and not just like a fake of anyone." *gnihihihi*

    AntwortenLöschen
  7. Ja, so ging’s mir auch …

    AntwortenLöschen